Aktuell
Home | Lokales | Dealer lässt sich von Minderjährigen mit Sex bezahlen
6907337.JPG

Dealer lässt sich von Minderjährigen mit Sex bezahlen

ca Buchholz. Der Polizei im Nachbarlandkreis Harburg ist ein Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein 35 Jahre alter Mann aus Buchholz unter anderem Minderjährige mit Betäubungsmitteln versorgte. Als „Bezahlung“ soll der Verdächtige „sexuelle Gefälligkeiten“ von Mädchen und jungen Frauen gefordert haben. Beamte nahmen ihn und seinen mutmaßlichen Lieferanten sowie weitere sechs Personen vorläufig fest.

Lüneburg. Der 29-Jährige fuhr in Schlangenlinien, ein Augenzeuge rief am Dienstag gegen 22 Uhr die Polizei. Eine Streife entdeckt den Mann in seinem Hyundai auf der Ringstraße, doch der Autofahrer wollte zunächst nicht anhalten. Die Beamten stoppten ihn schließlich quasi um die Ecke An der Schule in Oedeme. Er pustete fast 1,7 Promille — Führerschein weg. In einem zweiten Fall konnte die Polizei einem Mann den Führerschein gar nicht erst abnehmen, er besitzt keinen mehr. Der 37-Jährige war zum wiederholten Male unerlaubterweise mit einem Daihatsu unterwegs. Praktische Lösung: Die Streife nahm dem Mann die Schlüssel für das Auto weg.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ