Aktuell
Home | Lokales | Kaltenmoor: Statt zwei gehen drei in Haft
Kaltenmoor

Kaltenmoor: Statt zwei gehen drei in Haft

ca Lüneburg. Fischer sprechen von Beifang, den hatte nun auch die Polizei. Als Beamte am Donnerstag an der Wilhelm-Leuschner-Straße in Kaltenmoor zwei Haftbefehle vollstrecken wollten, lief ihnen ein 32-Jähriger über den Weg, gegen den ein Untersuchungshaftbefehl bestand. Den Mann nahmen sie direkt mit zum Amtsgericht, wo ihn ein Richter zu einer mehrmonatigen Bewährungsstrafe verurteilte. Die beiden anderen Männer, Vater und Sohn, waren wegen Drogendelikten verurteilt worden. Der 52-Jährige muss eine Freiheitsstrafe von 100 Tagen verbüßen, weil er Geldbußen nicht bezahlte, sein Sohn (20) trat einen vierwöchigen Jugendarrest an.

Lüneburg. Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag in ein Haus am Deutsch-Evern-Weg eingedrungen, machten aber wohl keine Beute. Aus der Kita an der Johannisstraße  verschwanden bei einem Einbruch Geld und Schecks.

Adendorf. Ob da jemand seinen Garten ausgestattet hat? Das fragt sich die Polizei, nachdem am vergangenen Wochenende aus Beeten der Gemeinde Adendorf rund 160 Blumen gestohlen worden sind. Die Täter hatten es beispielsweise am Rathaus auf Tagetes und Geranien abgesehen. Hinweise: % 9 91 06 90.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ