Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Tödlicher Verkehrsunfall bei Garlstorf
Tödlicher Verkehrsunfall auf der A7. Foto: Freiwillige Feuerwehr Salzhausen
Aus noch ungeklärten Gründen fuhr ein PKW am frühen Samstagmorgen auf der A7 auf einen Sattelzug auf. Foto: Freiwillige Feuerwehr Salzhausen

Tödlicher Verkehrsunfall bei Garlstorf

lz Garlstorf. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 zwischen Garlstorf und Thieshope erlitt der Fahrer eines Münchner PKWs am frühen Samstagmorgen tödliche Verletzungen. Aus ungeklärten Gründen war der 47-Jährige ungebremst auf einen Sattelzug aufgefahren, der den rechten Fahrstreifen befuhr.

Die Rettungskräfte der Feuerwehr fanden den stark zerstörten Audi an der Mittelplanke der Autobahn vor, wo der Wagen zum Stehen gekommen war. Zwei Kinder im Alter von drei und zehn Jahren waren bereits von dem LKW-Fahrer aus dem Fahrzeug befreit worden. Der Fahrer des PKWs und seine hinter ihm sitzende Frau wurden von den Rettungskräften nach Abtrennung des Wagen-Daches geborgen. Für den Familienvater kam jede Hilfe zu spät. Frau und Kinder wurden in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.

Aktuelle Verkehrslage an der Unfallstelle

Für die Rettungsarbeiten und die anschließende Unfallaufnahme musste die Autobahn für circa fünf Stunden komplett gesperrt werden. Hierdurch kam es im Ferienreiseverkehr auf der Autobahn und den Umleitungsstrecken zu langen Staus. Inzwischen sind die Aufräumarbeiten aber beendet.