Aktuell
Home | Lokales | Konferenz der Baukräne
Parade der Baukräne: Fast wie einst in Berlin Mitte reiht sich auf dem Areal in unmittelbarer Nähe zum Lüneburger Bahnhof ein stählerner Riese an den anderen. Hier sollen einmal rund 1500 Menschen leben. Foto: t&w
Parade der Baukräne: Fast wie einst in Berlin Mitte reiht sich auf dem Areal in unmittelbarer Nähe zum Lüneburger Bahnhof ein stählerner Riese an den anderen. Hier sollen einmal rund 1500 Menschen leben. Foto: t&w

Konferenz der Baukräne

as Lüneburg. Baukräne haben das Gelände der ehemaligen Wittenberger Bahn eingenommen. Auf Hochtouren laufen die Arbeiten im dortigen Neubaugebiet Ilmenaugarten, das Bauträgergesellschaften errichten. Nur einen Katzensprung von der Innenstadt entfernt werden hier künftig 1500 Menschen leben können.

Studentenwohnheim fast bezugsfertig

Fast bezugsfertig ist ein Studentenwohnheim mit rund 310 Wohneinheiten. Außerdem sollen auf dem rund zehn Hektar großen Areal im Laufe der nächsten vier bis fünf Jahre in verschiedenen Abschnitten etwa 400 Wohnungen entstehen. Rund um den zen­tralen Wasserplatz vis-à-vis von „Schröders Garten“ sind zudem Geschäfte und Gastronomiebetriebe vorgesehen, die Fertigstellung ist im Laufe des nächsten Jahres geplant. Die Hauptzufahrt zweigt von der Ebert-Brücke ab. Laut Manfred Schulte, Geschäftsführer der IlmenauGarten GmbH, sind 90 Prozent der Wohnungen im ersten Bauabschnitt, der ein Drittel der Gesamtbebauung ausmacht, schon verkauft.