Aktuell
Home | Lokales | Amelinghausen | Motorradfahrer bei Wildunfall schwer verletzt
Wildunfall
Foto: t&w

Motorradfahrer bei Wildunfall schwer verletzt

ca Dehnsen. Bei einem Wildunfall am Mittwochmorgen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden — der Mann war mit einem Rehbock kollidiert. Laut Polizei war der 53-Jährige mit seiner BMW gegen 7.15 Uhr von Soderstorf kommend auf dem Weg nach Amelinghausen. Plötzlich sei das Tier über die Straße gelaufen. Das Reh wurde beim Zusammenprall getötet. Der Notarzt kam mit einem Rettungshubschrauber an den Unfallort, kümmerte sich um den Biker. Er war so stabil, dass er mit einem Krankenwagen ins Klinikum gebracht werden konnte. Sachschaden: 10 000 Euro.

Polizeibericht

Lüneburg. Die Passanten fanden die Aktion der Polizei gut: Nachdem zwei Jugendliche gestern gegen 11.30 Uhr in einem Drogeriemarkt an der Grapengießerstraße Zubehör für ein Mobiltelefon gestohlen hatten, rief das Personal die Polizei. Die 16 und 17 Jahre alten Diebe wollten davonlaufen. Die Beamten waren schneller und stärker – die Gegenwehr half nicht. Die Polizisten überwältigten das Duo und nahm es mit auf die Wache, wo die Beute sichergestellt wurde. Jetzt läuft gegen die Jungen aus dem östlichen Landkreis ein Verfahren.

Scharnebeck. Warum es vor einer Woche auf dem Hof der Oberschule zu einer Messerstecherei gekommen ist, bleibt weiter unklar. Die Polizei hat mit den drei beteiligten Jugendlichen gesprochen. Doch ein Motiv des blutigen Streits sei bislang nicht zu erkennen, hieß es gestern. Wie berichtet, waren die afghanischen Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren aneinandergeraten, es kam ein Taschenmesser ins Spiel, alle Kontrahenten wurden getroffen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ