Aktuell
Home | Lokales | Falsche Gärtner rauben Seniorin aus
Foto: t&w
Foto: t&w

Falsche Gärtner rauben Seniorin aus

Lüneburg. Das Duo bot Gartenarbeit an, nutzte aber die Gelegenheit, um zuzugreifen. Zwei Männer haben am Dienstag gegen 12.45 Uhr an der Königsberger Straße am Zeltberg bei einer 92-Jährigen geklingelt: Für 120 Euro würden sie die Hecke schneiden, vor und hinter dem Haus. Die Seniorin ließ die Türen offen, damit die Männer auch in den Garten gelangen konnten. Als sie kurz das Haus verließ, stahlen die Männer, die mit Akzent sprachen und möglicherweise aus Rumänien oder Bulgarien stammen, Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Polizeibericht

Lüneburg. Mit einem Messer hat ein Ladendieb zwei Mitarbeiter eines Supermarktes Am alten Eisenwerk bedroht. Der 50-Jährige habe Schnaps und Süßigkeiten im Wert von rund 90 Euro eingesteckt und sei ertappt worden, berichtet die Polizei. In einem Büro zückte der Mann dann das Messer, steckte es später aber wieder ein. Die alarmierte Polizei nahm dem Verdächtigen das Messer ab und ermittelt gegen ihn.

Neu Oerzen. In einer Asylbewerberunterkunft spielte ebenfalls ein Messer eine Rolle. Ein betrunkener Sudanese soll am Dienstagabend erst mit einem Brotmesser, dann mit einem Knüppel auf einen 39-Jährigen losgegangen sein. Das Opfer erlitt eine Schnittverletzung und Prellungen. Die Polizei nahm den 26 Jahre alten Beschuldigten mit, in der Zelle konnte er seinen Rausch ausschlafen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ