Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Wahlkampf unter vieren in Bleckede
foto t & w Elbe Fähre Amt Neuhaus Bleckede - neu Bleckede Schilder Hinweisschilder sollen überklebt werden, wenn die Fähre nicht fährt Schild in Neetze
(18.05.2006 unveröff) 20.10.2007 30.11.2007 16.10.2008
foto t & w Elbe Fähre Amt Neuhaus Bleckede - neu Bleckede Schilder Hinweisschilder sollen überklebt werden, wenn die Fähre nicht fährt Schild in Neetze (18.05.2006 unveröff) 20.10.2007 30.11.2007 16.10.2008

Wahlkampf unter vieren in Bleckede

von Anna Sprockhoff
Bleckede. Drei Parteien und eine Wählergruppe kämpfen in der Stadt Bleckede am 11. September um die Gunst der Wähler. Alle vier Gruppierungen — CDU, SPD, Grüne und UWB (Unabhängige Wählergruppe Bleckede (UWB) — sind bereits im Stadtrat vertreten. Neue Parteien oder Gruppen stellen sich nicht zur Wahl. Im Gegenteil: Mit Caroline Roberts war bis zu ihrem Umzug in die Samtgemeinde Scharnebeck vor wenigen Wochen auch noch die FDP im Stadtrat vertreten, auf dem neuen Wahlzettel sucht man die Liberalen vergeblich.

Mit neun Sitzen hat die UWB aktuell die meisten Sitze im Stadtrat, gefolgt von der CDU mit sieben, der SPD mit vier und den Grünen mit zwei Sitzen. Die meisten bisherigen Ratsmitglieder stellen sich erneut zur Wahl (siehe Kandidatenlisten), nicht mehr dabei sind die bisherige Fraktionsvorsitzende der SPD Angelika Barthels, der erste stellvertretende Bürgermeister Uwe Ahrens (UWB) sowie die beiden Christdemokraten Axel Kastens und Manfred Kruse.

Insgesamt sind in der Stadt Bleckede und den 13 Ortsteilen (insgesamt knapp 9500 Einwohnern) 7846 Bürger wahlberechtigt für den Stadtrat und 7878 für den Lüneburger Kreistag. In insgesamt 18 Wahllokalen werden die Stimmen der Bürger gesammelt. Wer am Wahlsonntag Fragen oder Schwierigkeiten hat, kann sich im Rathaus melden unter Tel.05852/977-0.

SPD

Die Sozialdemokraten in Bleckede wollen sich für einen Breitbandausbau für alle Haushalte und Firmen einsetzen. Ihr Ziel ist es zudem, zeitgemäße Grundschulen vorzuhalten, „das heißt, durch Umbau und Erweiterung der Inklusion und den unterschiedlichen Lernständen gerecht zu werden und natürlich ein Ganztagsangebot“. Außerdem versichert die SPD: „Wir werden uns weiterhin für den Ausbau des ÖPNV einsetzen.“

CDU

Position beziehen auch die Christdemokraten: „Wir werden uns verstärkt einsetzen für die Modernisierung der Grundschulen Bleckede und Barskamp, die Verbesserung des Hochwasserabflusses der Elbe, die Sanierung der Straßen, Ortsverbindungsstraßen und Wirtschaftswegen im Stadtgebiet, für die Einrichtung neuer und Modernisierung bestehender Kinderspielplätze in Bleckede und in den Ortsteilen sowie die Stärkung der ehrenamtlichen Arbeit in unseren Sportvereinen, der Feuerwehr und den Fördervereinen.“

Grüne

Die Grünen wollen sich einsetzen für die Reduzierung der Abwassergebühren durch Nutzung moderner Technologien und erneuerbarer Energien. „Der Verkauf regionaler Produkte ist zu fördern und auszubauen.“ Ein weiteres Ziel ist die Erarbeitung eines Masterplans zur Gestaltung des Stadtbildes mit seinen Ortsteilen. Das ist aus Sicht der Grünen „unerlässlich“. Weitere Ziele sind die intensive Elternbeteiligung bei der Einführung der Ganztagsschulen in Bleckede und Barskamp sowie die Verbesserung der Verkehrssituation für Radfahrer, Fußgänger und Reiter. Berücksichtigt werden sollen deren Ansprüche bei der Ausweisung, Anlage und Gestaltung der Wege und Straßen in Bleckede und seinen Dörfern.

UWB

Die UWB will Klarheit über die Finanzen: „Dem Rat wurden seit 2010 keine Jahresabschlussunterlagen vorgelegt. Dieser Zustand ist unhaltbar und muss dringend geändert werden. Es stehen umfassende, kostenintensive Aufgaben (z. B. Sanierung von Schulen und Kinderspielplätzen, innerstädtischen Verbindungsstraßen, Stärkung der Feuerwehren, Ausbau des Breitbandnetzes) an.“  Auch der Hochwasserschutz sowie der ÖPNV und die Nutzungsmöglichkeiten der Elbfähre müssen nach UWB-Willen weiter optimiert werden. „Wir sind es den nachfolgenden Generationen schuldig, vorausschauend und mit der nötigen Weitsicht zu agieren.“

Listen und Bewerber in Bleckede

SPD: Anja Hinners, Birgit Neumann, Gregor Hofmann, Fabian Neumann, Anna-Lena Puttkamer, Angela Enke.

CDU: Wilhelm Kastens, Maike Hoppstädter, Sven Schmidt, Michael Platzer, Christiane Kröning, Markus Hartmann, Herbert Beusch, Kathrin Groth, Lars Jatzkowski, Rainer Dierks, Urte Schwaberau, Florian Chwatinski, Ingo Schwarz, Hartmut Müller, Jörg Sohst, Cord-Adolf Heuer.

Grüne: Bianca Herdejürgen-Rutkies, Christoph Soetebeer, Heiko Borgert, Andreas Reinecke, Marion Schulz, Volker Schöning, Gert Schulz.

UWB: Jens Lohmann, Ulf Meyer, Volker Claus, Helmut Müller, Christian Breese, Peter Martens, Martin Gödecke, Thomas Dammann, Alexander Mewes, Denise Breese, Rafael Kröpke, Margot Kley, Karina Klopp, Holger Willms.