Aktuell
Home | Lokales | Große Ziele für Scharnebeck
Im Kampf um das politische Sagen im Scharnebecker Rathaus werben die Kandidaten um die Stimmen von 12 721 Wahlberechtigten. Foto: t&w
Im Kampf um das politische Sagen im Scharnebecker Rathaus werben die Kandidaten um die Stimmen von 12 721 Wahlberechtigten. Foto: t&w

Große Ziele für Scharnebeck

Von Anna Sprockhoff
Scharnebeck. Rund 15000 Einwohner hat die Samtgemeinde Scharnebeck mit ihren acht Mitgliedsgemeinden 12721 Bürgerinnen und Bürger sind bei der Kommunalwahl am 11. September aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Gewählt werden neben dem Lüneburger Kreistag ein neuer Samtgemeinderat sowie je nach Wohnort ein neuer Gemeinderat. In den Gemeinden Artlenburg, Brietlingen, Echem, Hittbergen, Hohnstorf, Lüdersburg, Rullstorf und Scharnebeck werden je nach Wahlausgang zudem ehrenamtliche Bürgermeister neu gewählt oder in ihrem Amt bestätigt. Es gibt in der Samtgemeinde 20 Wahllokale und vier Briefwahlvorstände.

Mit 13 Sitzen aktuell die stärkste Partei im Samtgemeinderat ist die CDU, gefolgt von der SPD mit 11 Sitzen. Die Grünen sind nach dem Austritt von Maria Lazer aktuell nur noch mit drei Mitgliedern im Rat vertreten, die Gruppe FDP/FwGUBS hat zwei Sitze. Als Bürgermeister der Samtgemeinde ist Laars Gerstenkorn (CDU) ebenfalls stimmberechtigt.

Die Bürgermeister-Frage in den Gemeinden entscheidet sich erst nach der Wahl. Fest steht allerdings schon jetzt: Ein Weiterso wird es in den Gemeinden Scharnebeck und Rullstorf nicht geben, denn die aktuellen Bürgermeister Dr. Dieter Heidelmann (SPD) und Matthias Naß (SPD) haben sich nicht mehr zur Wahl aufstellen lassen.

Wer am Wahlsonntag Fragen oder Probleme hat, kann sich in der Samtgemeindeverwaltung melden unter Tel.04136/90741 oder Tel.04136/90718. Die Samtgemeindeverwaltung weist noch einmal darauf hin, dass auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte gewählt werden kann, die Bürger können sich alternativ durch ihren Personalausweis, Reisepass oder Führerschein ausweisen.

SPD

„Unsere Ziele sind der Erhalt aller Freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde und deren Anpassung an den Stand der Technik sowie ein zukunftsfähiges schnelles Internet für alle Haushalte. Den Kostenanteil für das Samtgemeinde-Gebiet soll die Samtgemeinde tragen. Wir wollen zudem die touristische Entwicklung der Samtgemeinde forcieren. Die frühkindliche Bildung auszubauen und zu verbessern, ist für das ganze Land ein primäres Ziel. Als SPD auf Samtgemeindeebene unterstützen wir dieses Ziel durch den Ausbau und die Anpassung unserer Grundschulen. Aktuell wird die Grundschule Scharnebeck bereits auf unseren Antrag hin entsprechend ausgebaut.“

CDU

„Wir sehen unsere Aufgabe in der Begleitung der Menschen vom Kind bis zum Senior. In allen Lebensabschnitten können wir die Menschen unterstützen und die notwendigen Maßnahmen durchführen. Ein zentrales Thema ist die schrittweise Abschaffung der Kindergarten-Gebühren. Wir setzen uns für den Erhalt aller Schulstandorte in der Samtgemeinde Scharnebeck ein und wollen unsere Feuerwehren in Ausbildung, Ausstattung und Feuerwehrhäusern auf hohem Niveau erhalten. Der Erhalt der Samtgemeinde mit der Selbstverwaltung der acht Mitgliedsgemeinden ist ebenso unser Ziel.“

Grüne

„Ein wichtiges Grünen-Ziel ist ein Klimaschutzkonzept für die Samtgemeinde. Dies ist gut für die Umwelt und schont den Geldbeutel. Den großen Herausforderungen des demografischen Wandels wollen wir durch eine neu zu gründende Zukunftswerkstatt begegnen. In dieser soll generationsübergreifend die Zukunft unserer Samtgemeinde aktiv und nachhaltig gestaltet werden. Das starke Engagement unserer Einwohner gilt es durch die niedersächsische Ehrenamtskarte und deren Vergünstigungen anzuerkennen.“

FDP

„Unsere Ziele sind: ein neues Baugebiet in Scharnebeck, der Bau eines Einkaufsmarktes bei Aldi am Schiffshebewerk, die Einrichtung einer Ganztagsschule (mit Schwerpunkt) in der Samtgemeinde, der Erhalt aller vier Schulstandorte und die Beendigung der Schulbezirksregelung für die Schulstandorte Hohns­torf und Echem. Wir setzen uns außerdem ein für den Bau der dritten Schleuse am Schiffshebewerk, den Bau einer Brücke über die Elbe in die Gemeinde Amt Neuhaus, den schnellen Ausbau des Internets mit Breitband für die gesamte Fläche der Samtgemeinde sowie für die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und die Einrichtung eines Freilaufareals für Hunde.“

FwGUBS

„Die Freie Wähler Gemeinschaft Unabhängiger Bürger Samtgemeinde Scharnebeck (FwGUBS) setzt sich seit 2011 erfolgreich für Belange unserer Bürgerinnen und Bürger ein. Es ist unser Ziel weiterhin, unabhängig von Parteien, Verbänden und sonstigen Interessengruppen, durch Teilnahme mit eigenen Wahlvorschlägen an Wahlen auf kommunaler Ebene an der politischen Willensbildung im Samtgemeinderat mitzuwirken. Wir treten für sachbezogene, unabhängige und bürgernahe Entscheidungen ein und werden uns gegen jede Form des Lobbyismus oder egoistische Interessenverquickung wenden.“

Einzelvorschlag

Sonja Jackmann möchte Bewegung in die Politik der Samtgemeinde bringen neue Ideen und Impulse einbringen ohne Fraktionszwang. „Kein ,das wollen wir oder ,das wollen wir nicht sondern zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger handeln ohne eigene Interessen in den Vordergrund zu stellen, ist mir wichtig“, sagt sie. „Dazu gehören mutige Bemerkungen mit entsprechenden Begründungen. Dann können Grenzen überschritten werden und neue Impulse in die Politik kommen.“

Artlenburg

SPD: Sandra Steffani, Joachim Krüger, Daniela Schücke-Bergstedt, Hans-Hinnrich Kolodzy und Thomas Wilcke.
CDU: Rolf Twesten, Ulrike Knoop, Jens-Peter Behr, Peter Thiele, Marcus Burmester, Frank Tiede, Holger Freese, Thomas Meyer, Frank Nienau.

Brietlingen

SPD: Jutta Bauer, Tobias Twesten, Angela Lüttjohann, Henner Sabellek, Peter Lütjens, Andreas Röttger, Helmut Kowalik, Ingo Normann, Thorsten Blümel.
CDU: Jörg Ahlfeld, Malte Kloodt, Susanne Burmester, Jörg Kohfeld, Florian Jager, Mirja Peter, Gustav Bieder, Gerd Lütgens, Andreas Tiedke, Jan Röttger.
Grüne: Michael Klaus.

Echem

SPD: Rolf Peters, Harald Melchior, Ekkehard Linn, Eckard Schütte, Kay Uwe Ensmann.
CDU: Steffen Schmitter, Tim-Philipp Junge, Alexandra Soltau, Tim Conrad, Karl-Heinz Böttger, Wolfgang Leipski, Stefan Switalla, Harald Heuer.
Wählergemeinschaft Erste Unabhängige Liste Echem: Matthias Botzke, Carl Sasse, Brian Backhaus, Michael Otto, Kathrin Pollmer, Gertrud Brunotte-Schütte, Dirk Krause.

Hittbergen

CDU: Alfred Ritters, Petra Brosseit, Christoph Burmester, Jörn Harms, Iris Hundhausen, Dirk Schmidt, Frank Bartnik, Jens Kötter, Andreas Schechtel.
FDP: Caroline Roberts.
Freie Wählergemeinschaft Hittbergen: Angelika Naatz, Jürgen Siems, Jutta Kempendorf, Astrid Withelm, Sebastian Kubelke, Karsten Röhr.

Hohnstorf/Elbe

Sozialdemokratische Partei Deutschland (SPD):
Andreas Köhlbrandt, Bettina Heidrun Kühnast, Roman Gerth, Sandra Lorenzen, Kevin-Brian Lühr, Frank Fritz Henrich, Gudrun Kirchhübel, Hagen Krebsbach, Astrid Elisabeth Lüth, Henning Röhrup, Dieter Meyer, Manuela Piechutta und Holger Uszkoreit.
Christlich Demokratische Union:
André Feit, Annette Kork, John-Christopher Knorr, Peter Hagemann, Nancy Behr, Jochen Ritter, Michael Drägestein, Jan Kuchenbecker, Jasmin Otolski, Marianne Meyer, Sven Dierks, Dirk Lindemann, Fabian Ehlert, Ines Scheunemann, Alfred Schmidt, Kerstin Detels, Patrick Hillebrand, Focke Redell.
Grüne: Claus-Cornelius Poggensee und Laura Burmester.
Freie Wählergemeinschaft Hohnstorf/Elbe:
Jörg Lüdtke und Heike Sommer.

Lüdersburg

SPD: Sonja Strasser-Hildebrandt, Axel Möller, Christina Rohstock.
CDU: Frank Büntig, Stefan Held, Felix Botenwerfer, Ilse Bargholz, Gerd Jobski.
Freie Wählergemeinschaft Lüdersburg: Klaus Bockelmann, Dennis Mahnecke, Hermann Haidn, Sieglinde Arnemann-Johnsen.
Unabhängig Wählergruppe Lüdersburg: Gerhard Meyer, Uwe Meyer, Uwe Hagemann, Wilfried Wünsch.

Rullstorf

SPD: Hans-Dieter Fischer, Edith Chrubassik, Soeren Schneider.
CDU: Franz Darger, Lars Krohn, Heide-Marie Darger, Sascha-Juliot Köhler, Waldemar Utke.
Grüne: Rebecca Alt, Ulrike Lohmann, Ottmar Harwege, Frank-Peter Möller.
FWG Bürger Rullstorf Boltersen: Jürgen Hagemann, Peter Müller, Uwe Hitziger, Gerd Hagemann, Henning Vesper, Marcel Verdonck, Philipp Lange.

Scharnebeck

SPD: Dirk Meyer, Brigitte Heidelmann, Dr. Claus-Jürgen von Grabe, Iris Weiner, Luisa Merkel, Cem Askoy, Erika Wölbeling, Uwe Salaw, Lothar Nierenz.
CDU: Hans-Georg Führinger, Andreas Ahlers, Astrid Bostelmann, Dierk Oldenburg, Harald Woczikowski, Nadine Ahlers, Björn Ahrens, Thomas Knaack, Florian Markaj, Frank Burzlaff, Gerrit Kossmann, Ralf Harst.
Grüne: Maria Lazer, Andreas Reichardt, Stefan Block, Edwin Germer, Karsten Hinz.
FDP: Hans-Ullrich Goebel, Karin-Ose Röckseisen, Wilhelm Kruse, Ricarda Moss.

Samtgemeinde Scharnebeck

SPD: Andreas Köhlbrandt, Angela Lüttjohann, Dirk Meyer, Sonja Strasser-Hildebrandt, Rolf Peters, Hans-Hinnrich Kolodzy, Matthias Naß, Erika Wölbeling, Roman Gerth, Ekkehard Linn, Andreas Röttger, Luisa Merkel, Hagen Krebsbach, Peter Lütjens, Bettina Heidrun Kühnast, Cem Aksoy, Tobias Twesten.
CDU: Jörg Ahlfeld, Hans-Georg Führinger, Annette Kork, Heide-Marie Darger, Frank Tiede, Steffen Schmitter, Petra Brosseit, Stefan Held, Florian Markaj, Susanne Burmester, André Feit, Sascha-Juliot Köhler, Frank Nienau, Harald Heuer, Alfred Ritters, Frank Büntig, Thomas Knaack, Gustav Bieder, Michael Drägestein, Lars Krohn, Rolf Twesten, Stefan Switalla, Andreas Ahlers, Jörg Kohfeld, Dirk Lindemann, Holger Freese, Nadine Ahlers, Malte Kloodt, Jens Kaidas, Karl-Heinz Böttger, Gerrit Kossmann, Björn Ahrens.
Grüne: Stefan Block, Claus-Cornelius Poggensee, Edwin Germer, Andreas Reichardt, Karsten Hinz.
FDP: Ricarda Moss, Hans-Ullrich Goebel, Wilhelm Kruse, Karin-Ose Röckseisen, Caroline Roberts.
FwGUBS: Klaus Bockelmann, Jürgen Siems, Harmut Müller, Jörg Lüdtke, Dennis Mahnecke, Hermann Haidn, Gertrud Brunotte-Schütte.
Einzelvor.: Sonja Jackmann.