Aktuell
Home | Lokales | Camper lösen Waldbrand aus
Foto: feuerwehr
Foto: feuerwehr

Camper lösen Waldbrand aus

lz Uelzen/Himbergen/Göhrde. Die Polizei Bad Bevensen ermittelt wegen fahrlässiger Herbeiführung einer Brandgefahr: Ein Mann hatte in der Nacht zu Sonnabend mit zwei Kindern in der Nähe eines Parkplatzes an der Landesstraße 253 gezeltet und ein Lagerfeuer entfacht, ohne es später vollständig zu löschen. Am nächsten Tag brannten an der gleichen Stelle 20 Quadratmeter Wald nieder.

Polizeibericht

Eine Zeugin hatte die Personen am Sonnabendmorgen auf das Lagerfeuer angesprochen, der Mann löschte die Flammen daraufhin. Danach verschwand er mit den Kindern, die Gruppe war mit Fahrrädern unterwegs. Gegen 17:00 Uhr kam es dann zu einem Brand der 20 Quadratmeter große Waldfläche. Die Feuerwehr Himbergen konnte ein größeres Feuer verhindern. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

One comment

  1. Idioten sterben leider nicht aus. Wie kann man eine nicht gelöschte Feuerstelle einfach verlassen? Aber ist ja offenbar nicht so viel Schaden entstanden. 20 Quadratmeter entspricht der Fläche eines normalem Wohnzimmers….da sind also maximal 5 Bäume abgebrannt. Darf man da schon von Wald sprechen?