Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Abtauchen beim Hundeschwimmen
Hundeschwimmen
Wenn das Wetter hält, wird es für die Hunde ein großes Vergnügen, am nächsten Wochenende in Adendorf und Alt Garge ein paar Runden im Schwimmbecken zu drehen beim Hundeschwimmtag. Foto: A/t&w

Abtauchen beim Hundeschwimmen

Adendorf. Seit mehr als 120 Tagen ist das Freibad Adendorf beliebter Treffpunkt für zweibeinige Badefreudige, dürfen sich Kinder, Frauen und Männer in die nassen Fluten stürzen. Am Freitag, 16. September, gehört das Schwimmbecken für einen Nachmittag den Vierbeinern: Von 14 bis 18 Uhr lädt die Gemeinde zum „1. Hundeschwimmen“ ein.

Zwei Tage nach dem Hundeschwimmen in Adendorf bietet auch das Waldbad Alt Garge einen Hundeschwimmtag an: am Sonntag, 18. September, von 11 bis 16 Uhr. Mitzubringen sind in Alt Garge: Impfausweis der Hunde und die Kopie der Tierhalterhaftpflichtversicherung. Der Eintritt beträgt 50 Cent pro Pfote und Fuß.

Aufsicht auf vier Pfoten

Die Hundeschule „5 Pfoten Akademie“ aus Dahlenburg wird im Waldbad bei der Aufsicht helfen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm auf der Wiese. Für das leibliche Wohl der Halter ist gesorgt. Der Kiosk hält Speisen und Getränke bereit und grillt Bratwurst. Weitere Infos unter www.waldbad-alt-garge.de und bei Facebook.
„Die Idee für das Angebot in Adendorf ist aus dem Team der Schwimmmeister gekommen“, erinnert sich Fachbereichsleiter Holger Schölzel von der Gemeindeverwaltung. Das erste Hundeschwimmen am Freitag kommender Woche sei ein Test. „Wenn er sich bewährt, werden wir das wieder anbieten.“

Noch bis einschließlich Mittwoch, 14. September, ist das Freibad Adendorf für den normalen Badebetrieb geöffnet. Anschließend wird das Wasser nicht mehr gechlort, das Chlor soll bis zum Hundebadetag entwichen sein.

Keine Sorgen machen müssen sich auch diejenigen, denen es unangenehm ist, dass Hunde im Freibadbecken planschen: Das Freibadwasser bleibt in Adendorf zwar über den Winter im Becken, weil es zur Kühlung der angrenzenden Eishalle genutzt wird. Im Frühjahr wird das Wasser aber komplett abgelassen, Becken und Filter werden gereinigt, ehe frisches Wasser aufgefüllt wird.

Der Eintritt für das Adendorfer Hundeschwimmen am 16. September beträgt 50 Cent pro Pfote, also zwei Euro pro Hund. Hundehalter haben freien Eintritt, dürfen aber nicht ins Wasser. Auch die Gemeinde Adendorf weist darauf hin, dass für alle Hunde ein Impfschutz nachgewiesen werden muss, die Tiere müssen zudem über eine aktuelle Hundemarke verfügen und ein Nachweis für die Haftpflichtversicherung ist zu erbringen. Weitere Infos im Internet unter www.adendorf.de. Von Ingo Petersen