Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Rätselhafter Todesfall in Munster
Mord
Foto: t&w

Rätselhafter Todesfall in Munster

Munster. Die Polizei ermittelt in einem rätselhaften Todesfall in Munster. Bereits vor einer Woche wurde eine 55-Jährige tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Verwandte hatten sich an die Ermittler gewandt, weil sie die Frau vermisst hatten. Die Polizei teilte erst am Montag mit, dass sie eine Mordkommission eingerichtet habe. Aus „ermittlungstaktischen Gründen“ blieb Polizeisprecher Olaf Rothardt recht vage: Der Leichnam habe Verletzungen aufgewiesen, deren Ursache durch die Gerichtsmedizin geklärt werden sollen.

Polizeibericht

Um welche Art es sich dabei handelt, lässt Rothardt ebenso offen wie die naheliegende Frage, ob die Mediziner binnen einer Woche nicht in der Lage waren, die Todesursache zu klären. Denn neben einem Tötungsdelikt schloss er auch einen Unfall und einen Freitod nicht aus.

Rehlingen/Reppenstedt. Auf Betrunkene passt der Herrgott angeblich besonders auf: Das muss für einen 33-Jährigen gelten, der am Sonnabend mit seinem Rad bei Rehlingen die B 4 überquerte, ohne auf den Verkehr zu achten. Eine 46-Jährige fuhr ihn mit ihrem Opel an. „Er blieb unverletzt“, heißt es von der Polizei. Der Mann hatte gut 2,4 Promille intus.

Gekracht hat es am selben Tag auf der Dachtmisser Straße in Reppenstedt. Ein 35-Jähriger hatte einen geparkten Audi übersehen, fuhr mit seinem VW-Bus auf und schob den Wagen gegen einen Hyundai. Sachschaden: 10 000 Euro.

Lüneburg. Eine LZ-Leserin ist auf der Suche nach einem ehrlichen Finder: Sie habe vergangenen Dienstag bei einer Sparkassenfiliale mehrere Hundert Euro abheben wollen. Der Automat habe aber angezeigt, dass er kein Geld mehr ausspucke. Trotzdem meldete sich kurz darauf jemand bei der Bank und gab eben diese Summe ab – das Geld habe im Automaten gesteckt. Der Mann habe aber keinen Namen hinterlassen. Die Leserin bittet nun, dass der Finder sich in der Filiale melden möge: „Ich möchte mich bedanken.“

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ

 

 

One comment

  1. Man gut das es bei und in Rehlingen keine B4 gibt