Aktuell
Home | Lokales | Gellersen | Gegen sauren Boden: Forstamt lässt Wälder kalken
saurer Boden
Förster Michael Friebe überwacht stellvertretend die Waldkalkung im Bereich der Bezirksförsterei Kirchgellersen. Foto: dth

Gegen sauren Boden: Forstamt lässt Wälder kalken

Reppenstedt/Kirchgellersen. Im Minutentakt ziehen derzeit Helikop­ter ihre Bahnen zwischen den Dörfern im Lüneburger Westkreis und werfen pro Runde 900 bis 1200 Kilo Magnesiumkalk über den Wäldern ab. Auch im Ostkreis sollen Forstflächen auf diese Weise behandelt werden. Seit Wochenbeginn und noch bis Ende Oktober lässt das Forstamt Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen insgesamt 1700 Hektar private Waldflächen in den Landkreisen Lüneburg und Uelzen kalken.

Die Maßnahme wurde von der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Lüneburg GmbH (FVL) für ihre Mitglieder beantragt und wird mit öffentlichen Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ finanziell gefördert, heißt es beim Forstamt Uelzen. Für die Maßnahme, die gut zur Hälfte auf Flächen im Landkreis Lüneburg durchgeführt wird, würden netto rund eine halbe Million Euro fällig, heißt es auf LZ-Nachfrage… Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Mittwochsausgabe der LZ.

Mit Hubschrauber und Kalk gegen sauren Boden