Aktuell
Home | Lokales | Autoknacker schlagen in Serie zu
Foto: polizei
Foto: polizei

Autoknacker schlagen in Serie zu

Lüneburg/Bienenbüttel. Autoaufbrüche in Serie meldet die Polizei aus Lüneburg und Bienenbüttel. Am Mittwochvormittag hatte ein etwa 30 Jahre alter Mann, schwarzem Haar und Bart an der Bleckeder Landstraße einen VW Polo geknackt. Der Eigentümer kam zurück und verfolgte den dunkel gekleidete Täter. Dem 19-Jährigen gelang es, dem Dieb einiges wieder abzunehmen. Doch am Ende konnte der Gauner davonlaufen.

In Lüneburg kam es zu weiteren Taten. Die vier betroffenen Wagen standen in der Nacht zu Mittwoch Am Weißen Turm, an den Sülzwiesen und am Neuen Felde. Zudem wurde vom Gelände eine Autohändlers In der Marsch ein Mitsubishi-Outlander gestohlen. In Bienenbüttel waren die Täter am Sandberg sowie an der Burg- und der Billungstraße aktiv.

Polizeibericht

Lüneburg. Zwei Männer gerieten am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr in einer Spielhalle am Sand in Streit. Ein Mann habe einen 21-Jährigen geschlagen und ihm Pfefferspray ins Gesicht geschlagen. Auch eine 25-Jährige sei davon getroffen worden, berichtet die Polizei. Der Angreifer konnte fliehen. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ