Aktuell
Home | Lokales | Arbeiten an der Scharff-Kreuzung
Foto: A/us
Foto: A/us

Arbeiten an der Scharff-Kreuzung

Lüneburg. Wer die Scharff-Kreuzung (Kreuzung am Museum Lüneburg) mit dem Auto entlangfährt, merkt schnell, dass bei den jüngsten Fahrbahnsanierungen an einer Stelle unschöne Wellen entstanden sind. An diesem Freitag, 30. September, wird ausgebessert. Für einige Stunden, von 6 Uhr morgens bis maximal 14 Uhr mittags, müssen sich Auto- und Busfahrer darum auf Behinderungen einstellen: Aus Richtung Innenstadt in Richtung Stadtring bzw. Bahnhof fallen zwei Fahrspuren weg.

Nur eine Spur steht zur Verfügung

Es steht dann nur eine Spur zur Verfügung, um zum Beispiel in Richtung Museum, Adendorf oder Dahlenburger Landstraße weiterzukommen. Stadteinwärts steht nach wie vor eine Fahrspur zur Verfügung. Auch wer den Stadtring entlang fährt und in Richtung Bahnhof abbiegen will, muss sich auf eine leicht veränderte Verkehrsführung an der Stelle einstellen und die Arbeiter umfahren. Fußgänger und Radfahrer sollten ein wenig aufmerksamer sein als üblich, kommen aber frei durch. sp