Aktuell
Home | Lokales | Messer fliegt aus Obergeschoss
Bäckerei
Foto: polizei

Messer fliegt aus Obergeschoss

lz Lüneburg. Es hätte viel schlimmer enden können: Leichte Verletzungen erlitt ein 19 Jahre alter Passant am Montagnachmittag in der Salzstraße. Unbekannte hatten gegen 17.20 Uhr vermutlich aus dem ersten Obergeschoss ein Messer geworfen, welches den jungen Mann touchierte. Die Polizei stellte das Messer sicher. Ersten Ermittlungen im Wohngebäude führten noch nicht zur Ermittlung der Täter. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg. Gleich zweimal brannten Mülltonnen /-eimer am Montag im Lüneburger Innenstadtbereich. Dabei waren gegen 2.15 und 2.30 Uhr Am Sande Mülleimer in Brand gesetzt worden. In diesem Zusammenhang konnte die Polizei einen 42 Jahre alten Mann ermitteln, der sich verdächtig im Umfeld aufgehalten hatte. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 2,1 Promille festgestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zu größeren Schäden kam es nicht.

Polizeibericht

Lüneburg. Ein schlechter Scherz wird einem betrunkenen „Vandalen“ vermutlich zivilrechtlich wie auch strafrechtlich teuer zu Stehen kommen. Der 30-Jährige hatte am Montag gegen 10.30 Uhr Bei der Abtspferdetränke beim Vorbeigehen mit seinem Schlüssel einen ca. 2,5 Meter langen Kratzer in den Lack eines abgestellten Pkw hinterlassen. Ein aufmerksame Zeuge nahm dieses wahr und alarmierte die Polizei. Diese konnte den Mann, bei dem ein Alkoholwert von 2,4 Promille festgestellt wurde, stellen. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro.

Den ausführlichen Polizeibericht lest ihr am Mittwoch in der LZ.