Aktuell
Home | Lokales | 35-Jähriger randaliert an der Tankstelle
3094357.jpg

35-Jähriger randaliert an der Tankstelle

ca Lüneburg. Der 35-Jährige hatte Durst. Er marschierte zur Tankstelle an der Soltauer Straße und verlangte gegen 3.15 Uhr von der Angestellten am Nachtschalter Bier. Wenn sie ihm keins gebe, werde er die Scheibe einwerfen. Gesagt, getan: Mit einem Feuerlöscher rammte er die Glastür der Station ein, schnappte sich aus dem Kühlregal einen Sechser-Pack Bier und verschwand. Die alarmierte Polizei schnappte den Verdächtigen ein paar Hundert Meter entfernt Hinter der Saline. Eine Flasche hatte er bereits geleert. Seine Erklärung für die Tat: Er habe dringend ,,Stoff“ gebraucht. Mangels Haftgründen kam er zunächst wieder frei. Im Laufe des Tages stellte sich heraus, dass der Mann in einem Supermarkt am Sand aufgefallen war: Mitten im Geschäft hatte er eine Flasche Likör ausgetrunken. Zudem randalierte der amtsbekannte Alkoholkranke in der Herberge Beim Benedikt. Danach wurde er in die Psychiatrische Klinik eingewiesen.

Lüneburg. Der 70-Jährige war beim Sporttraining beim MTV Treubund an der Uelzener Straße, als ihm das Auto gestohlen wurde. Der Mann habe den Schlüssel für seinen Peugeot (LG-JP161) in seiner Sporttasche gehabt, berichtet die Polizei. In der Umkleidekabine hätten Unbekannte den Schlüssel gestohlen und seien mit dem Auto davongefahren.

Lüneburg. Erneut haben Taschendiebe in einem Linienbus zugegriffen. Es traf eine 30-Jährige, die von Amelinghausen nach Lüneburg gefahren ist.

Garze. Vermutlich zwei Täter haben in der Nacht zu Mittwoch auf einem Grundstück in Garze eine Ziege gefangen und geschlachtet. Die Täter — sie sollen mit einem blauen VW mit Hamburger Kennzeichen unterwegs gewesen sein — ließen Kopf und Fell des Tieres zurück.