Aktuell
Home | Lokales | Tatort Umkleidekabine
3094357.jpg

Tatort Umkleidekabine

ca Lüneburg. Seit Wochen grasen Taschendiebe Lüneburg ab, jetzt haben Täter am Montag und Dienstag erneut in Geschäften und deren Umkleidekabinen in der Innenstadt zugegriffen. Aktuell sind den Ermittlern drei Taten bekanntgeworden. Erneut mahnen die Beamten zur Vorsicht: Diebe nutzen Gedränge in Läden und Bussen aus, sie seien flink und schafften es oft, selbst in Umkleiden unbemerkt zuzugreifen. Geldbörsen und Wertgegenstände sollten daher eng am Körper getragen werden.

Lüneburg. Warum die Fahrt eines Fahrschulwagens gestern gegen 12.30 Uhr an einem Baum an der Altenbrückertorstraße endete, konnte der Polizeisprecher nicht beantworten. Formal sei noch nicht mal geklärt, ob es überhaupt ein Unfall war, mit dem sich die Polizei beschäftigen muss. Denn dafür müsse ein Schaden am Baum vorliegen. Ob dem so sei, wolle man mit der Stadt besprechen. Klar sei aber: Es ist niemand verletzt worden.

Lüneburg. Leicht verletzt worden ist ein Radfahrer an der Otto-Brenner-Straße im Hafen. Ein 42-Jähriger hatte den 22-Jährigen beim Abbiegen mit seinem Laster übersehen und angefahren.

Neetze. Hatten die Einbrecher Appetit auf Currywurst und Pommes frites? Der Frage geht die Polizei nach, nachdem ungebetene Gäste in einen Imbiss an der Lüneburger Landstraße eingestiegen sind. Sie hätten die Tür mit „brachialer Gewalt“ geöffnet, Lebensmittel gestohlen. Schaden: 2000 Euro.

Dahlenburg. Mit mehr als 0,8 Promille intus ist ein 52-Jähriger am Steuer seines Fiat im Finkenweg von der Polizei gestoppt worden — Führerschein weg.

Hittbergen/Scharnebeck. Neun Gurtmuffel hat die Polizei in beiden Dörfern ertappt.

Uelzen. Bei einem Streit soll ein betrunkener 43-Jähriger am Dienstagabend einem Bekannten (34) ein Messer ins Bein gerammt haben. Die Hintergründe der Auseinandersetzung in einer Wohnung an der Gudestraße sind den Beamten noch nicht klar. Das Opfer kam ins Krankenhaus.