Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Kreuzfahrer auf Landgang in Lüneburg
3285761.jpg

Kreuzfahrer auf Landgang in Lüneburg

ca Lüneburg. Erst der lange Winter, dann viel Regen – für die Tourismusbranche hat das Jahr nicht gut begonnen. Das gilt auch für Lüneburg. Marketing-Chef Stefan Pruschwitz verdeutlicht: „Das Wetter ist beispielsweise für Stadtführungen nicht optimal.“ Während es beim „Außengeschäft“ ein Minus gebe, seien aber Rundgänge im Rathaus gefragt. Kaum von den Wetterkapriolen betroffen seien die Übernachtungszahlen: „Das bewegt sich fast auf demselben hohen Level wie im Vorjahr, wir haben nur einen Rückgang von zwei, drei Prozent.“

Pruschwitz und seine Mitarbeiter möchten verstärkt auch ausländische Gäste an die Ilmenau locken. Deshalb freut er sich über eine Kooperation mit dem Hamburg Marketing: Die Touristiker aus der Metropole sind auch auf einer Fachmesse im kanadischen Vancouver vertreten. Sie wollen dort Reedereien und Anbietern von Kreuzfahrten Ausflüge beziehungsweise zusätzlich ein oder zwei Urlaubstage im Umland der Millionenstadt schmackhaft machen – in Lüneburg und Lübeck. Pruschwitz: „Das ist eine langfristig angelegte Idee.“

Aber auch in Norddeutschland macht Pruschwitz Werbung für Lüneburg. Eine Metronomlok soll mit entsprechender Werbung beklebt werden. Die Lok werde vor allem auf der Strecke Hannover-Göttingen Zugkraft für die Salzstadt entwickeln. Präsentiert wird der Zug am 17. Juni am Metronom-Standort Uelzen.