Aktuell
Home | Lokales | Herrlich tafeln für guten Zweck
3299835.jpg

Herrlich tafeln für guten Zweck

as Lüneburg. Einen tollen 57. Geburtstag erlebte Dr. Wolfgang Reimers im Clamartpark. Der Adendorfer tafelte mit Familiemitgliedern und Freunden an einem langen Tisch, der mit Köstlichkeiten wie Tortilla, Kötbullar, Datteln im Speckmantel, Salaten, roter Grütze und Kuchen reichlich gedeckt war. „Ich habe zufällig in der Zeitung gelesen, dass an diesem Tag der 2. Lüneburger Bürgerbrunch stattfindet und sofort drei Tische reserviert“, berichtet er. Statt Geschenken brachten alle Gäste etwas Leckeres mit, dazu noch gute Laune und natürlich Glückwünsche. Gleich zum Auftakt des Bürgerbrunches schallte außerdem ein Geburtstagsständchen für Dr. Reimers von den mehr als 400 Teilnehmern durch den Clamartpark.

Initiiert hatte die Veranstaltung wieder die Stiftung „Kirche Caritas – stark für Lüneburg“. 51 Bierzeltgarnituren für je acht Personen hatte der Stiftungsrat um den Vorsitzenden Berthold Schweers für eine Spende von jeweils 40 Euro vergeben, damit man sich mit Familie, Freunden und Arbeitskollegen zum Schmausen und Klönen treffen konnte. Für Essen, Geschirr und Besteck sorgten die Teilnehmer selbst. Der Erlös der Veranstaltung kommt der 2006 gegründeten Stiftung zugute, die soziale Projekte in der Region Lüneburg unterstützt. „2165 Euro sind schon überwiesen worden, wir haben auch noch Spendendosen aufgestellt. Ein voller Erfolg“, freute sich Berthold Schweers: „Viele loben die tolle Idee und sagen, sie wären auch gekommen, wenn es geregnet hätte.“

Doch das Wetter spielte hervorragend mit. „Wir haben ja auch beste Kontakte“, meinte Christian Otto mit einem augenzwinkernden Blick nach oben. Mit am Tisch Ehefrau Regina, Sohn Christoph, Katharina und Horst Kleinpaß sowie Maria Campowsky, die Mitglieder der Kolpingsfamilie Lüneburg sind. Die Stimmung war ausgelassen und fröhlich, nicht nur, weil Prosecco, Lachs, selbstgemachte Salate und vieles mehr köstlich mundeten. „Wir sind zum ersten Mal dabei, aber sicher nicht zum letzten Mal“, so die einstimmige Meinung. Erneut dabei waren viele wie zum Beispiel Dr. Reiner Faulhaber und Ehefrau Karin mit ihren „netten Nachbarn“.

Feine Lounge-Musik servierten Prof. Dr. Peter Dall, Dr. Eric Boetel und Dr. Philipp Ahrens, Mediziner aus dem Lüneburger Klinikum. Für zauberhafte Momente sorgten Sven Spohler und Jürgen Gröschel, die Lüneburger gehören dem magischen Zirkel in Hamburg an. Kinder und Junggebliebene hatten jede Menge Spaß beim Wickinger Schach und Lebendkicker.