Aktuell
Home | Lokales | Erpresser bedrohen ihr Opfer mit Eisenstange
3185423.jpg

Erpresser bedrohen ihr Opfer mit Eisenstange

ca Brietlingen. Die Polizei hat jetzt zwei mutmaßliche Erpresser festgenommen. Das Duo im Alter von 21 und 46 Jahren soll in den vergangenen Wochen einen 49-Jährigen mit einer Eisenstange bedroht und mehrmals aufgefordert haben, mehrere Hundert Euro rauszurücken. Bei einer Geldübergabe griff die Polizei nun zu und führte die beiden Männer am Wochenende einer Richterin am Amtsgericht vor, die Haftbefehl erließ. Der Hintergrund der Forderungen sei ,,im persönlichen Bereich“ des Opfers zu suchen. Zu Details wollte Polizeisprecher Kai Richter keine Stellung nehmen.

Lüneburg. Die Polizei fahndet nach drei Räubern: Das Trio, das auf Fahrrädern unterwegs war, soll einer 52-Jährigen am Sonntag, 2. Juni, gegen 19.40 Uhr die Handtasche entrissen haben. Die Frau sei gestürzt, habe sich aber nicht verletzt. Hinweise: 292215.

Lüneburg. Alle vier Räder eines Nissan haben Diebe am Wochenende abmontiert. Die Täter hatten den Geländewagen auf dem Gelände einer Autovermietung Vor dem Bardowicker Tore aufgebockt.

Lüneburg. Den Führerschein konnten die Ordnungshüter dem 51-Jährigen nicht abnehmen, als sie ihn auf der Bleckeder Landstraße in einem Hyundai stoppten — die Fahrerlaubnis hatte er schon vor Jahren abgeben müssen. Nun läuft ein Strafverfahren.

Bardowick. Vermutlich seien es „Partygänger“ gewesen, die in der Nacht zu Sonntag, 2. Juni, aus der Event-Fabrik kamen, meint die Polizei: Die Unbekannten haben mehrere Gullydeckel aus der Straße gehoben und ein Hinweisschild abgebrochen.

Neu Oerzen. Die Polizei fahndet nach dem Fahrer eines blauen AudiA4, er ist am Sonnabend, 1. Juni, gegen 18.30 Uhr mit seinem Auto gegen mehrere Schutzbügel geschrammt. Der Flüchtige gab Gas, ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern. Hinweise: (04134)917900.

Neetze. Vandalismus auf dem Spielplatz am Rosenthaler Weg: In den vergangenen Tagen haben Unbekannte ein Kletterhäuschen beschädigt.

Bad Bevensen. Ein riskantes Manöver verursachte einen Unfall: Ein 86-Jähriger wollte mit seinem Opel auf der B4 nahe Bad Bevensen wenden. Eine 60-Jährige wich mit ihrem Mazda zwar aus und bremste, konnte einen Zusammenstammenstoß aber nicht verhindern. Drei Menschen wurden leicht verletzt. Sachschaden: rund 11000 Euro.

Sittensen. Abstand und Sicherheitssysteme von Lkw sind Themenbeim Fernfahrerstammtisch der Polizei am Mittwoch, 5. Juni, 18.30 Uhr, auf dem Autohof Sittensen an der A1.