Aktuell
Home | Lokales | Bier fließt in Strömen – und der Verkehr stockt
3341241.JPG

Bier fließt in Strömen – und der Verkehr stockt

ca Kirchweyhe. Der 35-Jährige hatte eine Ladung an Bord, die für viele fröhliche Abende gereicht hätte, doch in Kirchweyhe bei Uelzen war damit am Montag Morgen Schluss – Bierdusche: Rund 16 000 Flaschen Weizenbier zerschellten auf der B 4. Der Mann habe auf einem Sattelzug 24 000 Flaschen Bier aus Bayern zu einem Getränkemarkt nach Schleswig-Holstein fahren sollen, berichtet die Polizei. Vermutlich weil er zu schnell fuhr, habe er gegen 6 Uhr die Kontrolle über seinen Laster verloren und sei ins Schlingern geraten. Dadurch sei die Plane gerissen, ein Teil der Fracht ins Rutschen geraten und auf die Straße gefallen. Der Fahrer blieb unverletzt. Geschätzter Sachschaden: 40 000 Euro. Die Polizei prüft nun, ob der Lkw-Fahrer überhaupt auf der für den überregionalen Schwerlast-Verkehr gesperrten B 4 hätte fahren dürfen. Für Aufräumarbeiten war die Bundesstraße über Stunden voll gesperrt.

Lüneburg. Mehrere Einbrüche notiert der Polizeibericht. Einige Mobiltelefone haben Täter am Sonntagmittag, 16. Juni, an der Bäckerstraße erbeutet. Laut Polizei waren die Unbekannten über ein rückwärtiges Flachdach in das Geschäft eingedrungen. Sachschaden: mehrere Tausend Euro. Ebenfalls hohen Schaden richteten Täter am Wochenende an der Gebrüder-Heyn-Straße im Industriegebiet Hafen an. Dort entkamen die Gauner mit einem Auslese- und einem Reinigungsgerät. Elektromaschinen nahmen Diebe aus einem Werkstattwagen mit, der an der Theodor-Heuss-Straße in Kaltenmoor geparkt war. Wahrscheinlich ohne Beute zogen Täter von dannen, die in der Nacht zu Sonntag an der Boecklerstraße in der Goseburg einen Imbisswagen aufgebrochen haben.

Lüneburg. Ironisch berichtet die Polizei von einem „Griff nach den Sternen“: Eine Streife kontrollierte in der Nacht zu Montag, 17. Juni, an der Neuetorstraße ein angetrunkenes Pärchen, sowohl bei der Frau als auch bei dem Mann fanden die Beamten je einen Mercedes-Stern. Einen davon habe sie in der Nähe von einem Wagen abgebrochen, gab die Zwanzigjährige zu.

Wendisch Evern. Das Strahlrohr einer Beregnungsanlage kam am Wochenende nahe einem Wirtschaftsweg am Elbe-Seitenkanal weg.

Adendorf. Scheiben eines Minibaggers hat vermutlich ein Jugendlicher am Sonntagabend, 16. Juni, eingeschlagen. Das Gerät stand am Friedhof Im Suren Winkel.