Aktuell
Home | Lokales | Statt Party ab in die Zelle
3202507.jpg

Statt Party ab in die Zelle

ca Reppenstedt. In der Zelle und mit tränenden Augen endete für einen 29-Jährigen die Nacht zu Freitag, 21. Juli. Der junge Mann hatte die Musikanlage in seiner Wohnung an der Wilhelm-Busch-Straße aufgedreht. Eine genervte Nachbarin rief gegen 22.30 Uhr die Polizei, weil keine Besserung in Sicht war. Die Beamten forderten den Partyfreund auf, die Lautstärke zu reduzieren. Das tat der Mann zunächst auch. Doch die Ordnungshüter hatten das Haus noch nicht verlassen, als die Musik wieder losdröhnte. Ermahnungen hatten keinen Erfolg, als die Polizisten die Anlage mitnehmen wollten, schlug der Mieter einen Vertreter der Staatsmacht. Keine gute Idee, mit Pfefferspray bändigten die Beamten den Mann und nahmen ihn mit auf die Wache. Dort pustete er gut 2,3 Promille und bekam Kost und Logis in der Ausnüchterungszelle. Dort läuft übrigens keine Musik.
Lüneburg. Einen Fensterladen aus Metall haben Diebe in der Nacht zu Donnerstag, 20. Juni, vom Bauwagen des Waldkindergartens in Düvelsbrook abgerissen. Zudem haben Unbekannte versucht, am Cinestar mit einer Bierflasche eine Scheibe einzuwerfen. Doch die Täter seien nicht ins Gebäude gelangt, berichtet die Polizei. Wenig Erfolg hatten auch Automarder, die am Donnerstag gegen 13.10 Uhr auf einem Supermarkt-Parkplatz Am Alten Eisenwerk das Schloss eines Daewoo knackten — sie gelangten nicht ins Fahrzeug, richteten aber einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Hinweise: 292215.
Bleckede. Am hellichten Tag sind Einbrecher am Donnerstag, 20. Juni, zwischen 11 und 12 Uhr in ein Haus an der Breetzer Straße eingedrungen. Sie hätten Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro erbeutetet, heißt es von der Polizei.