Aktuell
Home | Lokales | Wachstumskur für Spargel
3378575.jpg

Wachstumskur für Spargel

emi Deutsch Evern. Seit dem Johannistag ist Schluss. Traditionell werden die letzten Spargelstängel bis zum 24. Juni gestochen, die Pflanzen danach in die Erholungsphase entlassen, um ihnen genügend Zeit zur Regeneration zu geben. Die Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen stellte jetzt fest: Es war eine gute Saison für die meisten Spargelanbauer in Niedersachsen. Das bestätigen Spargelbauer im Kreis Lüneburg, die rund eine Woche nach dem offiziellen Ende ein positives Saisonfazit ziehen – trotz der wetterbedingten Ernteverzögerung um rund 2,5 Wochen.

„Ich bin zufrieden mit der Saison“, bilanziert beispielsweise Landwirt Ole Pröhl aus Deutsch Evern. „Zwar hat das Wetter nicht so gut mitgespielt, aber die Spargelernte war gleichmäßig und die Kunden haben gut gekauft.“ Die Einbußen durch den verspäteten Saisonbeginn konnte der Spargelbauer durch eine Ernte-Verlängerung auffangen: „Wir haben nicht am 24. Juni aufgehört, sondern bis zum 30. Juni weitergemacht“, berichtet er.

Auch Berufskollege Arne Schuart vom Spargelhof Schuart in Walmsburg ist im Großen und Ganzen mit der Saison zufrieden: „Durch den späten Start haben spätere Sorten das Ertragspotenzial nicht ausgeschöpft“, sagt er, „höhere Preise zu Saisonbeginn konnten den späten Start jedoch noch einigermaßen ausbügeln“.

Eine „extrem anstrengende“ Saison vermeldet der Spargelhof Strampe in Neetze, auf dem in dieser Woche noch Spargel gestochen wird. Betriebsleiterin Dagmar Strampe erzählt: „Anfangs war es schwierig, reinzukommen, denn die Saison hat später angefangen und dann kam alles auf einmal.“ Dennoch ist auch Dagmar Strampe mit der diesjährigen Spargelzeit zufrieden: „Wir hatten einen ganz guten Mai und konnten die Verzögerung durch etwas höhere Preise im Vergleich zum letzten Jahr im April auffangen.“

Die viel zu niedrigen Temperaturen zum Frühlingsanfang hatten laut Dieter Weber, Fachberater der LWK die schlimmsten Befürchtungen bei den Anbauern ausgelöst. Das Auf und Ab der Temperaturen danach und die dann folgende warme Phase hätten den schwierigen Start aber wieder aufgefangen.

Für die mehrjährigen Spargelpflanzen ist jetzt eine Ruhepause und Wachstumskur angesagt. Sie können nun ihre oberirdischen Triebe ausbilden, Fotosynthese betreiben und in ihren Wurzeln Zucker-Reserven für das kommende Jahr speichern – und dann gibt es hoffentlich auch 2014 eine gute Saison für Landwirte und leckeren Spargel für Verbraucher.