Aktuell
Home | Lokales | Urlaub machen auf dem Stellplatz
3381897.jpg

Urlaub machen auf dem Stellplatz

pet Adendorf. An dem Parkplatz mit 47 Stellplätzen, den die Gemeinde Adendorf am Scharnebecker Weg künftig für Benutzer der auf der anderen Seite liegenden Sportanlagen zur Verfügung stellen will, wird gerade gebaut. Der Betreiber eines Lokals auf dem gleichen Grundstück wartet noch auf seine Baugenehmigung. Fast fertig ist dagegen der Wohnmobilstellplatz, den die Lüneburger Parkhaus und Parkraum Verwaltungs-GmbH (Lüneparken) an gleicher Stelle baut – ab Montag, 8. Juli, können dort erste Urlauber „einziehen“.

Offiziell eingeweiht wurde der gegenüber dem Freibad gelegene Wohnmobilstellplatz bereits, dazu waren unter anderem Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack (SPD) und Lüneburgs Bürgermeisterin Regina Baumgarten (CDU) gekommen. Die Anlage bietet auf 31 Einstellplätzen auch großen Wohnmobilen ausreichend Raum. Alle Stellflächen sind mit Rasengittersteinen befestigt, so dass die komplette Fläche mit Ausnahme der Fahrspur begrünt ist. Alle Plätze werden mit Stromanschlüssen ausgestattet sein, die zurzeit noch in Arbeit sind, und auch eine Ver- und Entsorgungsstation für Frisch- und Abwasser ist vorhanden.

Bisher hatte die Gemeinde Wohmobiltouristen nur fünf provisorische Plätze in der Nähe der Sporthalle angeboten. Das jetzt verwirklichte Konzept hatte der damalige Bürgermeister Joachim Pritzlaff (SPD) vor sechs Jahren in den Planungsausschuss der Gemeinde eingebracht. Die Aussichten für die neue Anlage werden von Experten positiv gesehen. „Der Lüneburger Wohnmobilstellplatz, den wir ebenfalls verwalten, ist ständig gut gebucht bis ausgebucht“, sagt etwa Henning Müller-Rost, technischer Geschäftsführer bei der für den Bau verantwortlichen Lüneburger Parkhaus und Parkraum Verwaltungs-GmbH. „Mit dem Bau der neuen Stellplätze haben wir auf die gestiegene Nachfrage reagiert.“ Man freue sich, so Müller-Rost, dass der Eröffnungstermin trotz Flut und schlechter Witterung eingehalten werden konnte, auch wenn es noch einige kleinere Restarbeiten zu erledigen gebe.

Zum Start des neuen Stellplatzes hat sich die Betreiberin für die Wohnmobil-Gäste etwas Besonderes ausgedacht: Auf den Stellplätzen in Lüneburg und Adendorf gelöste Tickets berechtigen die Gäste auch zum Abstellen ihres Wohnmobils auf dem jeweils anderen Stellplatz. Sie können also in Lüneburg ein Ticket lösen und dann am gleichen Tag einen Ausflug nach Adendorf unternehmen und den dortigen Stellplatz benutzen. Voraussetzung hierfür sind ausreichend freie Plätze. Das Angebot gilt zunächst bis 31. Dezember. Die Tagesgebühr in Adendorf beträgt 8,50 Euro.

Etwa 200 000 Euro investiert Lüneparken in den neuen Wohnmobilstellplatz, der die Attraktivität der Gemeinde Adendorf weiter steigern soll. Im Gegenzug verlangt die Gemeinde in dem bis Ende 2030 laufenden Vertrag von dem Unternehmen keine Pacht.