Aktuell
Home | Lokales | Mit Fäusten auf Duo eingeprügelt
3383286.jpg

Mit Fäusten auf Duo eingeprügelt

ahe Lüneburg. Der 23-Jährige war sternhagelvoll und dazu enorm agressiv. Er schlug zwei 21 und 25 Jahre alte Männer am Handwerkerplatz mit seinen Fäusten ins Gesicht. Beide erlitten leichte Verletzungen. Die Polizei kassierte den betrunkenen Schläger ein und ließ ihn über Nacht in der Zelle ausnüchtern. Bereits am Mittwochabend, 3. Juli hat ein Betrunkener in der Fußgängerzone randaliert, der 34-Jährige trat gegen mehrere Werbeschilder, richtete 750 Euro Sachschaden an. Dem von der Polizei erteilten Platzverbot kam er nur widerwillig nach.

Lüneburg. Ein 21 Jahre alter Radfahrer ist von einem 36-Jährigen in einem VW an der Heinrich-Böll-Straße übersehen und angefahren worden. Der verletzte Radler wurde ins Klinikum gebracht.

Bad Bevensen. Brandstifter haben einen am Lönsweg abgestellten 7er BMW angezündet. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Sachschaden: rund 7000 Euro. Eine Anwohnerin hatte kurz vor dem Feuer einen Mann in der Nähe des Autos gesehen. Er soll Mitte 20, etwa 1,72 Meter groß und kräftig sein, wenige und sehr kurze Haare haben. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem blauen T-Shirt. Hinweise: (0581)9300.

Bardowick. Auf der Kreisstraße 42 bei Bardowick hat die Polizei 16 Verkehrssünder geblitzt. Spitzenreiter in der Tempo-70-Zone war ein 67 Jahre alter Autofahrer, der mit 110 km/h gemessen wurde.