Aktuell
Home | Lokales | Studieren auf dem Luxus-Dampfer
3395612.jpg

Studieren auf dem Luxus-Dampfer

kg Lüneburg. Mit 170 Studenten aus ganz Deutschland wollen die Mitglieder des Lüneburger Universitäts-Studentenkreises Touristik (L.U.S.T.) im November wieder auf große Fahrt gehen. Die 13. „TourKon on Board“ führt in diesem Jahr an den Rhein – von Düsseldorf über Koblenz nach Köln. Drei Tage lang werden die Studenten auf dem Vier-Sterne-Schiff „A-Rosa Aqua“ zu Gast sein. Kein reiner Urlaubstripp, sondern sie nehmen an Workshops teil und knüpfen Kontakte zu Unternehmensvertretern der Tourismusbranche. Nachdem die Networking-Fahrt im vergangenen Jahr von der Willy-Scharnow-Stiftung für ihr herausragendes Konzept zur Aus- und Weiterbildung ausgezeichnet wurde, gehen die Organisatoren der TourKon in diesem Jahr besonders motiviert an die Arbeit.

„Viele Studenten fahren zum ersten Mal auf einem Flusskreuzfahrtschiff mit“, berichtet Viktoria Mühlbauer, Vorstandsvorsitzende von L.U.S.T. „Man denkt ja, das ist eher etwas für Ältere, aber wir haben schon im vorigen Jahr ganz viele positive Rückmeldungen bekommen.“ An Bord lernen sich die Teilnehmer von den verschiedenen Hochschulen nicht nur untereinander kennen, sondern bearbeiten mit eingeladenen Unternehmensvertretern auch praxisnahe Themen aus dem Tourismusmanagement. Daneben gibt es ein ausgiebiges Freizeitprogramm mit „Late Night Snack“ und Party, schließlich soll die klassische Kreuzfahrt-Atmosphäre nicht zu kurz kommen.

Wie im Vorjahr wird L.U.S.T. bei den Vorbereitungen für die TourKon von einer Seminargruppe unter der Leitung von Nele von Bergner unterstützt. „Die Studenten lernen hier, was Projektmanagement in der Praxis heißt“, erzählt Nele von Bergner. Aufgeteilt in die drei Gruppen Programm, Workshops und Promotion, stellen sie in diesem Sommersemester die Organisation für die gesamte Fahrt auf die Beine. „In einer Zeit, in der praxisnahe Touristik-Lehrstühle immer weiter abgebaut werden, liegt es uns natürlich am Herzen, den Verein zu stärken und zu unterstützen“, erklärt die Dozentin.

Vorgesehen ist, dass die Seminarteilnehmer die Planung mit Ende des Semesters an die Mitglieder von L.U.S.T. übergeben. Aber natürlich hoffen Mühlbauer und ihre Mitstreiter, dass einige von ihnen dabei bleiben und dem Verein beitreten. Bis November steht nun besonders die weitere Aquise von Sponsoren auf dem Programm. Diverse Partner aus den vergangenen Jahren sind auch 2013 wieder mit dabei, so dass die Teilnehmer für einen ermäßigten Preis von 170 Euro an Bord gehen können. Trotzdem sind die Studenten noch auf der Suche nach weiteren Unterstützern, doch auch dabei lässt es sich ja bekanntlich hervorragend netzwerken.