Aktuell
Home | Lokales | Räuber überfällt 89-Jährige
3401435.jpg

Räuber überfällt 89-Jährige

ahe Lüneburg. Eine 89 Jahre alte Frau ist am Bülows Kamp überfallen worden. Der Täter entriss der Seniorin den Stoffbeutel und floh durch eine Sackgasse über einen Zaun hinweg. In dem Beutel waren die Geldbörse mit ein paar Euro, Scheckkarten und der Haustürschlüssel. Der Räuber soll etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank sein. Er hat kurze dunkle Haare, trug eine Jeans und ein Hemd. Hinweise: 292215.

Lüneburg. Die Indizienlage ist erdrückend: Nach Hinweisen einer Anwohnerin, die an der Wilhelm-Leuschner-Straße zwei Männer dabei beobachtet hatte, wie sie jede Menge Fahrräder in einen Transporter luden, hat die Polizei auf der Ladefläche 17 gestohlene Fahrräder entdeckt. Die Männer, ein 35-jähriger Lüneburger und sein 36 Jahre alter Kumpel aus Lotte, bestritten zunächst, etwas mit dem Transporter zu tun zu haben. Dumm nur, dass einer von ihnen den Mietvertrag für das Fahrzeug unterschrieben hatte. Dann erzählte der 36-Jährige, er habe die Räder günstig von einem Freund gekauft und wolle sie auf dem Flohmarkt mit Gewinn weiterveräußern. Zehn rechtmäßige Besitzer der Räder wurden inzwischen ermittelt, nun sucht die Polizei die anderen Besitzer der Räder. Fotos dazu gibt es unter www.polizeipresse.de mit dem Suchwort Lüneburg und auf der LZ-Facebookseite.

Lüneburg. Der 47-Jährige informierte die Polizei, Einbrecher seien in seine Wohnung eingedrungen, hätten aber zum Glück nichts gestohlen. Der Mieter selbst aber offenbar schon, denn die Ermittler entdeckten bei der Spurensuche neben Marihuana ein gestohlenes Fahrrad. Jetzt muss er sich in einem Strafverfahren verantworten.

Lüneburg. In der Radiologie an der Willy-Brandt-Straße ist einer 71 Jahre alten Lüneburgerin aus ihrer für einen Moment unbeaufsichtigten Handtasche die Geldbörse gestohlen worden. Zu der Zeit war nur eine andere Frau in der Praxis, sie gilt nun als verdächtig. Die Frau soll etwa 32 Jahre alt, 1,85 Meter groß, sehr schlank sein und lange brünette Haare haben. Hinweise: 292215.

Lüneburg. Nach dem Parkplatzrempler mit Fahrerflucht vom 6. Juli und dem Aufruf der Polizei haben sich zwei Zeuginnen gemeldet, die beide auf dem Parkplatz des Behördenzentrums Auf der Hude eine junge, schlanke Frau mit schulterlangen dunkelblonden Haaren beobachtet haben, die mit ihrem VW Sharan mit Lüneburger Kennzeichen den Audi Q3 angefahren und dabei einen Schaden von einigen Tausend Euro angerichtet haben soll. Die Polizei hofft nun auf weitere Hinweise oder die späte Einsicht der Verursacherin: 292215.

Reppenstedt. Wieder haben sich Gauner Zutritt zu einer Wohnung verschafft, in dem sie sich als etwas ausgegeben haben, was sie gar nicht sind. Die beiden vermeintlichen Schornsteinfeger wurden am Donnerstag zwischen 14 und 15 Uhr in das Haus eines Ehepaares am Eichenbrücker Weg hereingelassen. Erst später bemerkte das Paar, dass aus einer Schublade einige Hundert Euro fehlen.