Aktuell
Home | Lokales | Mit 3,9 Promille in die Zelle
3401435.jpg

Mit 3,9 Promille in die Zelle

ca Lüneburg. 3,9 Promille ist ein rekordverdächtiger Alkoholwert und scheint in diesem Fall auf ein gewisses Training schließen zu lassen. Ein 34-Jähriger beschäftigte die Polizei am Dienstag, 6. August, gleich mehrmals. Er hatte unter anderem am Kreidebergsee Passanten belästigt. Später packte er in einem Supermarkt Am Alten Eisenwerk Rumpsteaks und Saft ein, ohne zu bezahlen. Seinen Rausch konnte der den Beamten bestens bekannte Lüneburger dann in der Zelle ausschlafen.

Lüneburg. Einbrecher haben am Dienstag, 6. August, aus einem Haus am Klosterkamp Schmuck mitgenommen. Bereits in der Nacht hatte ein Täter versucht, in ein Geschäft Vor dem Neuen Tore einzusteigen, er wurde aber von einem Zeugen gestört und floh auf einem Fahrrad. Der Unbekannte soll etwa 1,75 Meter groß und pummelig sein. Er hat braune Haare und trug eine Hose mit grauen und bunten Flecken sowie ein dunkles Oberteil. Hinweise: 292215.

Moislingen. Ein rund 30 Jahre alter Mähdrescher ist am Dienstagabend, 6. August, auf einem Feld bei Moislingen nahe Nahrendorf in Flammen aufgegangen. Die Polizei vermutet als Ursache einen technischen Defekt.
Brockhöfe. Mit zwei Warnschüssen haben sich Polizisten am Dienstag zur Wehr gesetzt. Ein betrunkener Mann war in Brockhöfe im Kreis Uelzen mit einem Hammer auf die Beamten losgegangen. Die überwältigten den 42-Jährigen, er kam in die Psychiatrie. Die Polizei ermittelt wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags.