Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Ein strahlender Auftakt
3471430.jpg

Ein strahlender Auftakt

pet Amelinghausen. Heiko Brunkhorst und seine 15 Männer vom Verein „Leuchtende Fontänen“ der Freiwilligen Feuerwehr Soltau leisten wieder einmal ganze Arbeit. Seit mehr als 30 Jahren sind sie – mit nur wenigen Unterbrechungen – zum Auftakt des Amelinghausener Heideblütenfests am Lopausee dabei. Mit ihrer Wasserorgel, der größten transportablen Deutschlands, setzten sie am späten Samstagabend den ersten Höhepunkt der Auftaktveranstaltung „Der See brennt“. Ein 30-minütiges Höhen-Brillant-Feuerwerk beschloss den Auftaktabend nach dreieinhalb Stunden – die Festwoche, die am kommenden Sonntag auf dem Kronsberg mit der Wahl der neuen Heidekönigin endet, hat begonnen.

Hans-Jürgen Pyritz, 1. Vorsitzender des Heideblütenfest-Vereins, und Pressewartin Ina Carlberg strahlten schon, bevor die Soltauer Wasserorgel den Lopausee zum Strahlen brachte. „Eine perfekte Auftaktveranstaltung“, freute sich Pyritz – und eine, die wieder gut besucht war. „Bei 6500 Besuchern, etwa wie im letzten Jahr, dürften wir wieder liegen.“

Von denen waren viele schon richtig früh gekommen. Ausgerüstet mit Campingstühlen, Isomatten, Picknickdecken und reichlich Verpflegung sicherten sie sich die besten Plätze – direkt am Ufer mit perfekter Sicht auf die schwimmende Freilichtbühne auf dem See, Wasserorgel und Feuerwerk. Dabei waren etwa Kristina und Herbert Brosch aus Rullstorf. „Wir sind schon zum vierten Mal hier, vor allem wegen der Musik und der Wasserorgel“, erzählten sie. Und sie wollten Enkelin Zoe (7) aus Kassel einmal etwas ganz Besonderes bieten, die für einige Tage bei Oma und Opa zu Besuch ist.

„Ganz lieb“ hatte Noch-Heidekönigin Jana George die Besucher begrüßt – von der Freilichtbühne im See aus, umringt von ihrem Hofstaat, verfolgte sie dann auch das weitere Programm. Die „Piraten“ sorgten dort mit maritimem Rock für die passende Stimmung. Am Ufer machten das Blasorchester des MTV Amelinghausen, „Tommy Lint und Dean Collin“ und „Sambas das Salinas“ Musik. „Für jeden Geschmack etwas, das ist uns immer wichtig“, erklärte Hans-Jürgen Pyritz.

Als Heiko Brunkhorst und seine Männer dann begonnen hatten, heiße Rhythmen in gleißende Wasserfontänen umzusetzen und 6000 Liter Wasser pro Minute durch Schläuche jagten, sorgte ein Regenschauer für einen Schrecken – aber nur kurz. Der Auftakt zum Heideblütenfest blieb perfekt.