Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lara-Sophie überstrahlt den Regen
3487471.jpg

Lara-Sophie überstrahlt den Regen

emi Amelinghausen. Als kleines Mädchen lief sie bereits nebenher, nun durfte sie auf der Kutsche den Festumzug durchs Dorf anführen: Lara-Sophie Sebastian löst Jana George als Amelinghausens Heidekönigin ab. Die 19-Jährige konnte ihr Glück kaum fassen: „Schon als Kind habe ich mir gewünscht, Heidekönigin zu sein“, sagte die gebürtige Amelinghausenerin. „Dass es jetzt geklappt hat, ist total unerwartet. Ich bin ganz überwältigt.“

In dem Moment, als Hans-Jürgen Pyritz, 1. Vorsitzender des Heideblütenfestvereins, ihren Namen aufrief, schlug Lara-Sophie Sebastian überrascht die Hände vors Gesicht. Die Medizinstudentin im fünften Semester hatte sich am Ende gegen drei Konkurrentinnen durchgesetzt: Jessica-Denise Henze (19) aus Westergellersen, Larissa Rittmann (22) aus Eyendorf und Franziska Horn (18) aus Amelinghausen hatten sich ebenfalls zur Wahl gestellt.

Im Vorfeld mussten die Veranstalter hinter der Bühne jedoch lange zittern, ob sich überhaupt ein Mädchen für das Amt der 65. Heidekönigin finden würde. Ina Carlberg-Koch vom Heideblütenfestverein verriet: „Dieses Jahr war es sehr ruhig, was Bewerbungen anging. Wir haben uns schon überlegt, was wir machen, wenn wir keine neue Heidekönigin finden.“ Doch am Ende überzeugte Lara-Sophie Sebastian die 17-köpfige Jury: Mit ihrem strahlenden Lächeln ließ die Amelinghausenerin die rund 1500 Zuschauer das schlechte Wetter vergessen.

Zu Beginn der Wahl auf dem Kronsberg hatte Elke Stange, die Landrat Manfred Nahrstedt vertrat, noch vollmundig versprochen: „Ich sage, das Wetter hält, denn das haben wir uns verdient.“ Doch sie sollte nicht Recht behalten, direkt im Anschluss an ihre Worte prasselten die ersten Tropfen nieder – und das, obwohl auch Moderator Dr. Rüdiger Carlberg eingangs um einen lauten „Applaus für Petrus“ gebeten hatte.

Doch die Akteure auf der Bühne gaben sich redlich Mühe, dem Publikum, das sich unter bunten Schirmen versteckte, einzuheizen. So sorgten vor allem die „Funny Skippers“ mit einer umjubelten Springseil-Show für gute Stimmung. Tierisch wurde es außerdem beim Hunde-Herrchen-Tanz mit den „Salt City Beat Dogs“. Für musikalische Unterhaltung sorgten „Die Heideküken“ mit Ausschnitten aus ihrem Musical „Milly und Waja“ sowie „Hendel und Kelle“ und natürlich das Blasorchester des MTV Amelinghausen.

Hans-Jürgen Pyritz versuchte ebenfalls tapfer, sich die gute Laune beim 64. Heideblütenfest nicht vom Regen verderben zu lassen: „So ist Open Air eben, da besteht immer dieses Risiko.“ Er sei froh, sagte er noch während der Veranstaltung auf dem Kronsberg, „dass so viele Leute bleiben“.

Mit der neuen Heidekönigin Lara-Sophie Sebastian sei er „sehr zufrieden“, berichtete er beim anschließenden Festumzug, bevor er der 19-Jährigen galant beim Einsteigen in die Kutsche half. Von ihrem exklusiven Sitzplatz herunter, ließ die frisch gebackene Heidekönigin wissen: „Ich freue mich wahnsinnig auf das Jahr.“ Aber erst einmal genoss sie den Moment.