Aktuell
Home | Lokales | Schönheit auf vier Pfoten
3487718.jpg

Schönheit auf vier Pfoten

emi Bardowick. Er ist ein „Sonnenschein“ und eine „kleine Diva“. Vor allem aber ist er „so schön, dass er ausgestellt werden musste“: Rico, der sechsjährige Langstockhaar-Schäferhund von Ingelore Steinich aus Bardowick. Seit zwei Jahren fährt die Hundebesitzerin mit ihrem Vierbeiner und einem Helferteam rund um Trainer Ulrich Engel vom Verein für Deutsche Schäferhunde (SV), Ortsgruppe Bardowick, zu Zuchtschauen. Im Jahr 2011 erhielt Rico als erster Langstockhaar-Schäferhund überhaupt ein „Vorzüglich-Auslese“ (VA), die Bestnote. Und erst vor kurzem, bei der Siegerschau in Fredericia/Dänemark, bekam Rico wieder die höchste Zuchtbewertung.

„Dieser Hund ist etwas ganz Besonderes“, schwärmt Engel. Und Besitzerin Steinich fügt stolz hinzu: „Wir haben seit 1984 Schäferhunde, aber so weit vorn gelaufen ist noch keiner.“ Rico läuft auf den Veranstaltungen in der Gebrauchshundklasse über zwei Jahre mit.

Auf Siegerschauen muss der laut Steinich „immer freundliche“ Schäferhund erst einmal den Schutzdienst überstehen, wird bei Gehorsams- und Beißübungen auf Trieb, Sicherheit und Belastbarkeit geprüft. Danach wird sein „Gebäude“ beurteilt. Dazu werden seine Pfoten in genau beschriebenen Winkeln aufgestellt. Schließlich folgt die Gangwerksprobe: Dabei läuft Rico mehrere Runden vor den Augen des Preisrichters.

Doch auch für den Rüden gilt: Ohne Fleiß kein Preis. Damit Rico erfolgreich sein kann, muss er üben. Jeden Freitag ist Schautraining auf dem Platz des SV, Ortsgruppe Bardowick, angesagt. Zwei- bis dreimal pro Tag holt Engel den Schäferhund dann für je rund 20 Minuten zum Laufen aus dem Auto. „Oft auch einfach nur zum Spielen und Rumjuxen“, sagt der Trainer. „Ein- bis zweimal pro Woche fahre ich mit ihm außerdem zum Schutzhundtraining nach Winsen.“ Eine kosten- und zeitintensive Beschäftigung für Trainer und Besitzerin.

„Ich bin eigentlich in der Hausverwaltung tätig“, berichtet Ulrich Engel. „Das Training mache ich nur als Hobby.“ Ingelore Steinich arbeitet als Verkäuferin. Um mit dem Vierbeiner zu Wettbewerben fahren zu können, verzichtet die 63-Jährige sogar auf Urlaub. Doch der Aufwand lohnt sich: In diesem Jahr wurde Rico bereits acht Mal ausgestellt. Sechs Mal davon landete er auf Platz 1.

Dass ihr Hund so erfolgreich sein würde, konnte Ingelore Steinich nicht wissen: „Wir haben Rico seit seiner achten Lebenswoche und haben nicht damit gerechnet.“ Wenn sich Rico gerade nicht auf Zuchtschauen präsentiert, läuft er gern an der Leine neben dem Fahrrad von Ingelore Steinich her. Dann sind alle Schönheitswettbewerbe vergessen und Rico darf einfach nur Hund sein. Einer wie jeder andere. Und doch so besonders.