Aktuell
Home | Lokales | Einbruch auf dem Klo
3458321.jpg

Einbruch auf dem Klo

ca Lüneburg. ,,Geld stinkt nicht“, wusste bereits der römische Kaiser Vespasian, der eine Steuer auf öffentliche Toiletten eingeführt haben soll. Nach der Devise haben nun auch Gauner gehandelt, die in den vergangenen Tagen drei Münzgeldautomaten in der Toilettenanlage am Bargenturm geknackt haben. Allein den Sachschaden der anrüchigen Angelegenheit beziffert die Polizei mit 1500 Euro. Einen weiteren Einbruch melden die Ordnungshüter aus der Kleingartenkolonie Krähensaal. Dort waren Täter in der Nacht zu Montag in eine Laube eingestiegen. Sie verschwanden ohne Beute.

Lüneburg. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brannte an der Gebrüder-Heyn-Straße im Hafen ein Ford aus. Durch die Flammen sei auch ein daneben stehender Lkw beschädigt worden, notiert der Polizeibericht. Schaden: mehrere Tausend Euro.

Handorf. Die Polizei sicherte Splitter und Lackreste, daher geht sie davon aus, dass ein Unbekannter mit einem silberfarbenen VW am Montag gegen 17.30 Uhr An der Bundesstraße über eine Verkehrsinsel fuhr und dabei eine Straßenlampe beschädigte. Der Verursacher gab Gas, ohne sich um den Schaden von 2500 Euro zu kümmern. Hinweise an die Bardowicker Polizei: 925050.

Bardowick. Auf frischer Tat erwischt hat die Polizei bereits am Dienstag vergangener Woche zwei 16 und 21 Jahre alte Fahrraddiebe. Sie sollen am Bahnhof zwei Räder gestohlen haben. Die Beamten suchen den rechtmäßigen Eigentümer eines rot-silbernfarbenen Trekkingrades der Marke movie.

Munster. Vermutlich war es ein tödlicher Unfall. Davon geht die Polizei nach ersten Ermittlungen zum Fall des in der Nacht zu Montag, 19. August, in Munster in einem Wohnmobil verbrannten Mannes aus. Wahrscheinlich handelt es sich um den 78 Jahre alte Besitzer. Die Identität des Toten soll die Hamburger Rechtsmedizin in den kommenden Tagen klären.