Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Zu viel Zufall für die Polizei
3474682.jpg

Zu viel Zufall für die Polizei

ca Lüneburg. Das Fahrrad will er geschenkt bekommen, die Geldbörse mit der EC-Karte gefunden haben — das Leben kann verblüffende Zufälle aufeinander häufen. Die Polizisten, die den 32 Jahre alten Radler im Kurpark stoppten, wollten allerdings nicht an so viel Schicksal glauben. Denn der Drahtesel war als gestohlen gemeldet worden, das Portemonnaie und Papiere gehörten dem Mann nicht. Die Beamten ermitteln gegen den einschlägig bekannten Lüneburger. Die Vorwürfe lauten auf Diebstahl, Hehlerei und Fundunterschlagung.

Lüneburg. Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch, 21. August, Geld in dem Schuhgeschäft an der Altenbrückertorstraße erbeutet. Einen Einbruch in derselben Nacht gab’s an der Helene-Lange-Straße in Kaltenmoor. Dort nahmen Täter Geld und Digitalkameras mit, ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Kirchgellersen. Zwei Menschen sind bei einem Unfall am Dienstagabend, 20. August, auf der Dachtmisser Straße schwer verletzt worden. Dort seien ein 14 Jahre alter Radler und ein 52 Jahre alter Motorradfahrer zusammengestoßen, berichtet die Polizei. Beide kamen ins Klinikum.