Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | An den Haaren zu Boden gezogen
3458321.jpg

An den Haaren zu Boden gezogen

Lüneburg. Zwei Frauen sind sich am Montagabend am Einkaufszentrum in Kaltenmoor buchstäblich in die Haare geraten. Laut Polizei soll eine 45-Jährige eine zehn Jahre jüngere Frau an den Haaren zu Boden gerissen, geschlagen und bespuckt haben.

Lüneburg. Mehr als 35 Feuerwehrleute löschten am Dienstagnachmittag, 27. August, einen Brand Auf der Höhe. Im Haus stellten die Helfer fest, dass der 59 Jahre alte Bewohner an mehreren Stellen Feuer gelegt und sich anschließend das Leben genommen hatte. Davon geht auch die Polizei nach ersten Ermittlungen aus. Die Feuerwehr muss Zwischendecken öffnen, um an Glutnester zu gelangen. Geschätzter Sachschaden: 20000 Euro.

Lüneburg. Die ,,Pinkelgroschen“ müssen eine lohnende Beute sein. Erneut haben Diebe zwei Münzgeldbehälter der öffentlichen Toilette auf den Sülzwiesen geknackt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Hundert Euro.

Tosterglope. Gleich zwei Einsätze bewältigte die Feuerwehr am Montagabend, 26. August, bei Tosterglope. Ein Stück Stoppelfeld und Straßenböschung standen aus ungeklärter Ursache in Flammen. Noch als sie löschten, wurden die 28 Feuerwehrleute aus Tosterglope, Oldendorf und Nahrendorf erneut zur Hilfe gerufen: Ein Bauer hatte bemerkt, dass sein Anhänger Feuer gefangen hatte, vermutlich als er am kokelnden Stoppelfeld vorbeigefahren war.

Schneverdingen. Mit zwei Porsche sind Autodiebe in der Nacht zu Montag in Schneverdingen davongefahren. Laut Polizei ein Schaden von rund 90000 Euro.