Aktuell
Home | Lokales | Flammen vernichten Wohnwagen
3487810.jpg

Flammen vernichten Wohnwagen

ca Melbeck. War ein durchgeschmorter Kühlschrank die Ursache oder haben Kinder gekokelt? Diese Fragen beschäftigen die Polizei, nachdem Mittwoch, 28. August, gegen 10 Uhr auf dem Campingplatz ein leerstehender Wohnwagen in Flammen aufging. Die Feuerwehr löschte, konnte aber nicht verhindern, dass ein Schaden von rund 20000 Euro entstand. Hinweise: 04134/917900.

Lüneburg. Betrunken und aggressiv — eine unheilvolle Verbindung: Ein 33-Jähriger soll in einer Wohnung in Kaltenmoor im Beisein der Kinder seine Partnerin geschubst und verletzt haben. Die Polizei wollte den Mann vor die Tür setzen, doch der ging nicht. Also gewährten die Beamten ihm in einer Zelle Kost und Logis.

Sumte. Die Polizei weiß, wer und wann und sogar, wo der mutmaßliche Täter zu Hause ist. Dennoch kommen die Ermittler nicht so recht voran: Mitte Juni hatte ein Mann aus Grimma in Sumte bei Neuhaus zwei Liegeräder im Wert von 7400 Euro gemietet. Doch er brachte sie dem Eigentümer Dirk Hammer nicht zurück. Der wandte sich sofort an die Polizei, brachte die Adresse des mutmaßlichen Diebes samt Bildern, die der von sich und den Rädern bei Facebook eingestellt hatte. Doch es dauerte bis zum Hausbesuch der Polizei in Grimma — die Räder fand sie nicht mehr. Die Ermittler hatten Versäumnisse eingeräumt. Gut zwei Monate nach der Tat laufe das Verfahren noch, doch die Polizei aus Neuhaus sei nicht mehr verantwortlich, sondern die Kollegen in Leipzig. Die Räder bleiben verschwunden und Hammer auf dem Schaden sitzen.