Aktuell
Home | Lokales | Adendorf | Ein Treffpunkt für Senioren und Jugend
Bürgermeister Thomas Maack (l.) und Ordnungsamtsleiter Richard Meier vor dem ,,Kirchwaldtreff, der am 23. August eröffnet wird. Foto: pet
Bürgermeister Thomas Maack (l.) und Ordnungsamtsleiter Richard Meier vor dem ,,Kirchwaldtreff, der am 23. August eröffnet wird. Foto: pet

Ein Treffpunkt für Senioren und Jugend

pet Adendorf. Bürgermeister Thomas Maack und Richard Meier, Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes der Gemeinde Adendorf, freuen sich schon: Am Sonnabend, 23. August, wird der ,,Kirchwaldtreff“ eröffnet, der neue Treffpunkt am Kirchweg 17a (zurzeit noch Kinder- und Jugendzentrum), der künftig eine Begegnungsstätte für Senioren und Jugendliche der Gemeinde sein soll und zusätzlich auch noch den seit drei Jahren erfolgreichen ,,Kinderladen“ beherbergt.

,,Gefördert worden ist die neue Einrichtung mit 10000 Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Modellprojekt“, erzählt Bürgermeister Maack. Weitere 5000 Euro hat der Landkreis zum Projekt Lüneburg beigesteuert, noch einmal 5000 Euro bringt die Gemeinde Adendorf aus eigenen Mitteln auf.

Die Idee, auch einen Treffpunkt für Senioren in der Gemeinde zu schaffen, kam vor zwei Jahren beim ersten Senioren-Treffen in der Aula der Grundschule am Weinbergsweg auf. Ein Ort dafür war auch schnell gefunden: Der Blockhausbau des Kinder- und Jugendzentrums, der über die Jahre immer weniger von den Mädchen und Jungen der Gemeinde angenommen wurde und nur noch ein- bis zweimal pro Woche geöffnet hat.

Was folgte, waren umfangreiche Planungen der Gemeindeverwaltung, koordiniert von Sandra Eddelbüttel aus dem Ordnungs- und Sozialamt. In den letzten Wochen und Monaten hatten dann die Handwerker das Wort: Unter anderem wurden die Räumlichkeiten für Kinderladen, Begegnungs- und Jugendraum verändert, eine neue Küche und behindertengerechte Sanitäranlagen wurden eingebaut, eine Rampe für Rollstühle beschafft. Bis zur Eröffnung wird noch der Weg vom Kirchweg zum ,,Kirchwaldtreff“ auf Vordermann gebracht, am Ende sollen die Räume neu möbliert werden.

Was in den neu gestalteten Räumlichkeiten passiert, das möchte Bürgermeister Maack vor allem den Senioren, aber auch den Jugendlichen, überlassen. ,,Erste Gruppierungen haben schon Interesse bekundet, die Räume für ihre Aktivitäten nutzen zu wollen“, sagt er. Denkbar seien etwa Treffen zum Kartenspielen, zur Stuhlgymnastik, zu Vorträgen oder zu Lesungen, aber auch private Geburtstagskaffeetrinken sollen im ,,Kirchwaldtreff“ stattfinden können. Und auch eine Kaffeehausatmosphäre im Umfeld des Kinderladens könnte sich Thomas Maack gut vorstellen. ,,Das würde das Ganze noch mehr aufpeppen.“

Wer Interesse an der Nutzung des künftigen ,,Kirchwaldtreffs“ in Adendorf hat, kann sich jetzt schon unter Tel. 04131/980915 an die Gemeinde Adendorf wenden.