Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Amelinghausen | Premiere für neue Moderatoren
Die Vorbereitungen der Benefizgala Amelinghausen laufen auf Hochtouren. Lange dabei ist Mitorganisatorin Elke Ritschen (M.). Ihre Premiere haben dagegen Wiebke Rörup und Burkhard Ebel als Moderatoren. Foto: bau
Die Vorbereitungen der Benefizgala Amelinghausen laufen auf Hochtouren. Lange dabei ist Mitorganisatorin Elke Ritschen (M.). Ihre Premiere haben dagegen Wiebke Rörup und Burkhard Ebel als Moderatoren. Foto: bau

Premiere für neue Moderatoren

bau Amelinghausen. In rund vier Wochen ist es so weit: Am Sonnabend, 13. Dezember, steigt ab 19.30 Uhr im Autohaus Plaschka zum 13. Mal die Benefiz-Gala „Amelinghausen hilft“. „Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung für den sozialen Zweck mit viel Musik und vielen Gästen“, sagt Mit­organisatorin Elke Ritschen. Die Veranstaltung gehört in der Samtgemeinde Amelinghausen mittlerweile zum festen Bestandteil in der Vorweihnachtszeit. Sie zieht stets mehrere hundert Besucher an. Seit der Premiere vor zwölf Jahren sind mehr als 56000 Euro an Spenden für den sozialen Zweck eingenommen worden. „Die Unterstützung ist enorm“, freut sich Elke Ritschen. „Wir hoffen natürlich, dass das wieder so sein wird.“
Der Erlös 2014 aus Spenden, Los-Verkäufen für die erneut angebotene Tombola sowie Speisen und Getränken geht zum größten Teil an den Verein „Familienhafen“ einen ambulanten Hospizdienst für unheilbar erkrankte Kinder und Jugendliche im Großraum Hamburg. Der Verein kümmert sich mit seinen ehrenamtlich tätigen, ausgebildeten und qualifizierten Lotsen individuell um betroffene Familien. Er spendet nicht nur Trost für die Seele, sondern sorgt für Entlastung und Freiraum im Alltag, hilft Eltern und Geschwistern mit dieser unendlich schweren Last und Lebenssituation umzugehen. Der „Familienhafen e. V.“ begleitet im Leben, im Sterben und wenn gewünscht über den Tod des Kindes hinaus. „Durch die Organisation bekommen die Familien Hilfe zur Selbsthilfe, Beistand und Unterstützung, und wir möchten mit unserer Gala und unserer Spende einen kleinen Teil dazu beitragen“, sagt Elke Ritschen.
Anteilig wird auch der SOS-Hof Bockum mit einer Spende bedacht. „Damit möchten wir den Bau eines Sportplatzes zum Treffen, Fußball spielen und Spaß haben unterstützen, den sich die Bewohner schon lange wünschen“, sagt Elke Ritschen. Da das SOS-Kinderdorf e. V. für solche Projekte nicht aufkomme, sei die Einrichtung in Bockum auf Spenden angewiesen für Materialien und für Arbeiten, die nicht eigenständig geleistet werden können.
Durch das Programm und den Abend führen werden am 13. Dezember zum ersten Mal Wiebke Rörup und Burkhard Ebel. Die beiden freuen sich auf ihre Moderatoren-Premiere. „Die Gala wird bestimmt wieder für einige besondere Momente sorgen.“ Das bewährte erfolgreiche Show-Konzept der vergangenen Jahre bleibt bestehen. Unter dem Motto „Unser Star für Amelinghausen“ werden sich diesmal gleich zwölf Interpreten und Gruppen einem musikalischen Wettbewerb stellen. Mit dabei sein werden unter anderem die Vorjahressieger Charly und Jonas, die beiden langjährigen Moderatoren Detlev Schulz-Hendel und Michael Hendel sowie einige ehemalige Heideköniginnen. Außerhalb des Wettbewerbes treten außerdem noch der Männerchor Amelinghausen und die Heidesänger auf.