Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Hüpfen, melken, Trecker fahren
Foto links: Beim Miniaturtreckerfahren haben Vater Mario Saucke und seine Söhne Collin (r.) und Lennet mächtig Spaß. Foto: t&w
Foto links: Beim Miniaturtreckerfahren haben Vater Mario Saucke und seine Söhne Collin (r.) und Lennet mächtig Spaß. Foto: t&w

Hüpfen, melken, Trecker fahren

off Göddingen. Mit konzentriertem Blick steuert Collin den Trecker übers Grün. Die Welt um sich herum hat der Viereinhalbjährige vergessen. Er lädt eine Schaufel Kaffeebohnen nach der nächsten auf, um sie mit der Fernsteuerung wieder ab- und sofort wieder aufzuladen. Der Miniatur-Treckerparcours war einer von vielen Anziehungspunkten beim Tag des offenen Hofes rund um den Spargelhof Heuer in Göddingen. Bei schönstem Sommerwetter zog die Gemeinschaftsaktion von Landwirtschaft, Bauernverband, Landfrauen und NDR wieder rund 2000 Besucher. „Vor allem die Kinder finden die Veranstaltung toll“, sagt Collins Vater Mario Saucke. Doch auch der Papa hatte seinen Spaß. Unter anderem beim Miniaturtreckerfahren.

Zentraler Anlaufpunkt der Aktion war der Spargelhof Heuer, von dort aus erstreckte sich die Veranstaltung über das idyllische Hofgelände bis zur benachbarten Pferdeweide und den land- und forstwirtschaftlichen Hof Banse. In der Spargelhalle konnten die Besucher miterleben, wie das Edelgemüse gewaschen, sortiert und für den Verkauf vorbereitet wird. Direkt auf dem Spargelacker erlebten Teilnehmer der Feldrundfahrten die Ernte mit, konnten sich außerdem einen Überblick über die angebauten Ackerfrüchte verschaffen.

Verteilt auf das gesamte Gelände präsentierten zudem etliche landwirtschaftliche und ländliche Institutionen ihre Arbeit, boten verschiedene Mitmachaktionen für kleine und große Gäste an. So konnte man sich beim Umweltbildungszentrum Lüneburg (Schubz) am Kuh-Dummy im Melken versuchen, auf dem Hof Banse die Schnittholzproduktion miterleben und in der Hofscheune den Film „Rumpelstilzchen“ der evangelischen Jugend Barskamp anschauen. Durchgehend Programm gab es außerdem auf der Bühne  vom Auftritt des Männergesangvereins Frohsinn über die Aufführung der Tanzmäuse bis zum Konzert der Alphornbläser Göddingen.

Rundum zufrieden mit dem Verlauf des Tages war der Geschäftsführer des Bauernverbandes Nordostniedersachsen, Wolf Winkelmann. „Es ist toll, dass sich der Tag des offenen Hofes wieder zu einer Art Tag des offenen Dorfes entwickelt hat und so viele Mitstreiter aus dem Umkreis mitmachen.“ Unterstützung, auf die sich der Verband und die Gastgeber bereits bei den letzten beiden Aktionstagen in Artlenburg 2012 und Südergellersen 2010 verlassen konnten.

Der Tag des offenes Hofes findet niedersachsenweit alle zwei Jahre statt  Gastgeber in dem Bleckeder Ortsteil Göddingen waren dieses Jahr der Spargelhof Heuer, die Landwerker GbR und der Hof Banse. Mit ihren Pferden mit dabei war außerdem Jessica Couzens, ein Höhepunkt vor allem für die kleinen Besucherinnen. Heinrich Steep aus Bleckede verbrachte seinen Opa-Tag mit Enkelin Johanna in Göddingen. Ganz stolz saß die Dreijährige auf dem Rücken von Flecki, streichelte nach dem Absteigen den Hals des Ponys  und vergaß wie Collin beim Miniaturtreckerfahren für einen Momente die Welt um sich herum.