Aktuell
Home | Lokales | Dahlenburg | Delfin-Therapie rückt näher
Spendenübergabe im Dahlenburger Rewe-Markt: Gemeinsam mit der achtjährigen Jouline und ihren Eltern Gabriele und Udo Braknis freuen sich Marktleiter Eckhard Rusch und seine Frau. Foto: ki
Spendenübergabe im Dahlenburger Rewe-Markt: Gemeinsam mit der achtjährigen Jouline und ihren Eltern Gabriele und Udo Braknis freuen sich Marktleiter Eckhard Rusch und seine Frau. Foto: ki

Delfin-Therapie rückt näher

ki Dahlenburg/Breetze. Überglücklich nahmen die Eltern der kleinen Jouline Braknis jetzt eine Spende von fast 2700 Euro entgegen. Der Dahlenburger Rewe-Marktleiter Eckhard Rusch und seine Frau hatten Anfang des Monats einen Herbstmarkt auf dem Gelände des Rewe-Marktes zugunsten des achtjährigen Mädchen organisiert. Damit ist der Grundstock gelegt für eine weitere Delfin-Therapie für das körperlich und geistig behinderte Kind aus Breetze. Die Kosten belaufen sich auf mehr als 11 000 Euro.

„Wir sind überwältigt und überglücklich“, bedankte sich Gabriele Braknis für den Einsatz aller Beteiligten. Auch das Ehepaar Rusch freute sich über die Summe, die zusammengekommen ist und hob bei der Spendenübergabe den großen Zusammenhalt der Kollegen hervor. Alle hätten Hand in Hand auch nach Feierabend gearbeitet. Erinnert wurde noch einmal an die große Tombola. Schon nach drei Stunden waren alle Lose ausverkauft. Das Marktleiter-Paar dankte allen Firmen aus der Region, die insgesamt 500 zum Teil wertvolle Preise gestiftet hatten.

Ein Besucher des Marktes drückte Joulines Eltern während des Herbstmarktes spontan 200 Euro in die Hand – möglicherweise auch beeindruckt von den Bildern der ersten Delfin-Therapie. Die hat viel gebracht, erinnerte sich Joulines Mutter Gabriele. Ist das Mädchen früher nachts vier- bis fünfmal aufgewacht, schläft es jetzt durch. Vater Udo freut sich besonders darüber, dass Jouline inzwischen einige Schritte allein laufen kann.

Besonders gerührt hat die Eltern die Reaktion der 15-jährigen Marleen aus Masendorf: Sie gab bei einer Spendenaktion spontan ihr Taschengeld für Jouline. Seitdem steht die Familie mit Marleen in Kontakt und freut sich, dass Jouline von ihr zum Reiten eingeladen wird. Eine Reittherapie hat ebenfalls sehr viel zur positiven Entwicklung beigetragen. Jouline kann inzwischen auf einem Pferd sitzen.

Ein Schulbesuch ist auch für Jouline Pflicht. Sie besucht bis 15.30 Uhr die Schule am Knieberg in Oedeme. Eine Integrationsassistentin steht ihr und einer weiteren Schülerin zur Seite. Insgesamt werden dort sieben Kinder beschult.

Das Spendenkonto für die Delfin-Therapie ist inzwischen auf 3950 Euro angewachsen. Spenden sind möglich bei der Sparkasse Lüneburg, BLZ 240 501 10, Konto 650 98 238.

One comment

  1. Vielen Dank für das Veröffentlichen.
    Vielleicht ist ja der Eine oder Andere dabei, der uns unterstützen möchte.
    Das Spendengeld kommt zu 100% Jouline zu Gute und geht direkt auf´s Spendenkonto,
    welches auch von Rechtsanwalt W. Preuße mit „begutachtet“ wird.
    Wir haben für Jouline eine HP gestaltet, wo man auch das Eine oder Andere nachlesen kann.
    (Leider wird z.Z. am Web-Baukasten „gearbeitet“ und wir können die blöde Spam-Flut nicht löschen)
    Wird sich aber in den nächsten Tagen ändern!
    Nette Gästebucheinträge sind immer gerne gesehen. ;o)
    http://www.jouline.de
    Auch persönlich stehen wir gerne zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen….. Gabriela Braknis