Aktuell
Home | Lokales | Dahlenburg | Rekord im Dahlenburger Freibad
Schwimmmeister Andreas Schuer beim Großreinemachen: An Ostern startet das Dahlenburger Freibad  als erstes im Landkreis  in die neue Badesaison.
Schwimmmeister Andreas Schuer beim Großreinemachen: An Ostern startet das Dahlenburger Freibad  als erstes im Landkreis  in die neue Badesaison.

Rekord im Dahlenburger Freibad

kre Dahlenburg. ,,Vor einem Jahr haben wir noch die dicke Winterjacke getragen und Schnee geschaufelt“, erinnert sich Andreas Schuer schmunzelnd und blickt zum Himmel: Es regnet! Schuer stört das nicht. Hauptsache, die Temperaturen bleiben ordentlich im Plusbereich. Denn die Dahlenburger sind bereits fleißig dabei, den Sommer einzuläuten: ,,An Ostern werden wir die Freibadsaison eröffnen“, sagt Schuer stolz. Das ist absoluter Rekord. ,,So früh sind wir noch nie in die Saison gestartet“, berichtet der Dahlenburger Schwimmmeister und setzt eine leicht abgewandelte Weisheit hinterher: ,,Nur der frühe Fisch fängt den Wurm!“

Seit Ende Februar sind der Schwimmmeister und sein Team bereits dabei, das Bad auf Vordermann zu bringen. Der Winter war mild. Genau genommen fand er überhaupt nicht statt. Ob der Klimawandel daran schuld ist oder ob es die Natur dieses Mal nur besonders gut mit Schuer und seinen Helfern meinte? ,,Keine Ahnung“, zuckt der Dahlenburger die Schultern. Was er aber sagen kann, ist: ,,Dank des milden Winters hielten sich die Frostschäden am Becken und den Anlagen dieses Mal in Grenzen.“

Das Becken ist bereits mit frischem Wasser befüllt. Und die Temperatur? ,,Um jetzt schon reinzuspringen, dafür wäre es wohl noch etwas zu kalt“, sagt Andreas Schuer. 2500 Kubikmeter fasst das Sprung- und Schwimmbecken. ,,Geliefert“ wird es von der Molda AG, die das Wasser zum Kühlen ihrer Anlagen braucht. Eine echte Win-Win-Situation also. Das Schwimmbad wird mit 20 Grad warmem Wasser versorgt, der größte Arbeitgeber in Dahlenburg muss das Wasser nicht ableiten, sondern kann es noch seiner sinnvollen Nutzung zuführen.

Am wolkenverhangenen Himmel fliegen zwei Gänse schnatternd über das Schwimmbad hinweg, das langsam aus seiner Winterruhe erwacht. Ein Eichhörnchen fühlt sich gestört und sucht das Weite. Spätestens ab Karsonnabend mit dem frühesten Start in die neue Saison in der Geschichte des Dahlenburger Freibades wird es mit der vorösterlichen Ruhe ohnehin vorbei sein.

Und die ersten mutigen Badegäste brauchen auch keine Angst zu haben, dass sie das Bibbern bekommen, sollte die Außentemperatur an den Eröffnungstagen dann doch nicht ganz so frühlingshaft sein. ,,Was natürlich keiner hofft“, sagt Schuer und verspricht: ,,Eine Wassertemperatur von um die 25 Grad kann ich dann aber garantieren.“

Dafür sorgt vor allem auch die Biogasanlage, die das Bad mit der nötigen Wärme versorgt. ,,Nach dem Winter und den ersten tollen Tagen in diesem Frühjahr sind die Leute heiß darauf, endlich wieder schwimmen gehen zu können“, glaubt Schuer.

Für die Eröffnung haben sich der Schwimm-Meister, seine Helfer und die Mitglieder des Fördervereins des Dahlenburger Freibades einige Aktionen einfallen lassen: Unter anderem die Suche nach dem „goldenen Osterei“.

25000 Besucher waren es im vergangenen Jahr, die das Freibad Dahlenburg besuchten. Eine eher durchschnittliche Besucherzahl was wohl auch dem kalten Frühling und Frühsommer 2013 geschuldet war. Jetzt aber sind die Dahlenburger ganz vorne dabei. Abgesehen vom Freibad in Salzhausen, das am 19. April ebenfalls in die neue Sasion startet, öffnen alle anderen Freibäder erst Anfang/Mitte Mai. ,,Wir wollten dieses Mal die Ersten sein und das haben wir geschafft“,freut sich Andreas Schuer, der jetzt nur noch einen Wunsch hat: ,,Dass auch Petrus am Osterwochenende mitspielt.

o Das Dahlenburger Freibad öffnet am Karsonnabend, 19. April, und hat dann regulär geöffnet bis zum 14. September. Die Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags von 6.30 Uhr bis 20 Uhr, sonnabends und sonntags von 10 Uhr bis 19 Uhr und montags ab 14 Uhr.