Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Jede Menge Fachliteratur für die Schularbeit gibt es kostenlos
Carolin Menke (18) gehört zu den jungen Nutzern der Ratsbücherei, die Medien bei Claudia Bußjäger kostenlos ausleihen können. Foto.: be
Carolin Menke (18) gehört zu den jungen Nutzern der Ratsbücherei, die Medien bei Claudia Bußjäger kostenlos ausleihen können. Foto.: be

Jede Menge Fachliteratur für die Schularbeit gibt es kostenlos

ahe Lüneburg. Das Internet ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Denn im weltweiten Netz herrscht eine große Unordnung, darüber hinaus sind viele dort verbreitete Informationen ungeprüft. Das ist vor allem dann ein Nachteil, wenn man möglichst schnell und umfassend wissenschaftlich fundierte Informationen braucht, zum Beispiel für eine Seminararbeit in der gymnasialen Oberstufe.

Statt Wikipedia können Abiturienten in solchen Fällen die Ratsbücherei ansteuern. Dort gibt es jede Menge Fachliteratur mit gesicherten Fakten und bei Bedarf den einen oder anderen Rat von Expertinnen. Und als zusätzlichen Anreiz für die Nutzung der Bibliothek hat das Team jetzt 16- bis 18-Jährige von der bislang fälligen Jahresgebühr von 14 Euro befreit.

Der Besuch in einer Bücherei steht in den Schulen auf dem Lehrplan. Schon Grundschüler kommen mit ihren Lehrern vorbei, um zu erfahren, was die Ausleihstelle so alles zu bieten hat und wie sie dort das finden, was sie suchen. Doch auch für ältere Schüler, ganz gleich welcher Schulform, haben die Mitarbeiter spezielle Angebote. Während die Jüngeren bei einer Bibliotheksrallye die Einrichtung auf spielerische Art kennen lernen sollen, gibt es für die Älteren Fachunterricht, Recherchetraining im Umgang mit wissenschaftlichen Datenbanken, Medienkisten zu bestimmten Projekten und auch Facharbeitssprechstunden.

Im Grunde hätten sie ein breit aufgestelltes Angebot, das jedoch nicht von allen Schulen und Schülern gleichermaßen genutzt werde, womöglich nicht überall bekannt genug sei, vermuten Bibliothekarin Claudia Bußjäger und ihre Kollegin Evelin Bornmann.

So sind denn auch die Nutzerzahlen gerade bei älteren Jugendlichen überschaubar, Claudia Bußjäger nennt die aktuellen Zahlen: 132 Sechzehn- bis Achzehnjährige sind in der Ratsbücherei registriert, 59 in der Kinder- und Jugendbücherei und 19 in der Außenstelle in Kaltenmoor. Mit der Gebührenbefreiung, die für Jüngere sowieso schon gilt, hoffen sie nun auf einen Zuwachs an Nutzern in dieser Zielgruppe. Zumal es ja nicht nur Fachliteratur für Schularbeiten über die Geschichte Lüneburgs oder zur zeitgenössischen Malerei gebe. Auch Unterhaltungsliteratur, Wii-Spiele, Filme und Zeitschriften können kostenlos ausgeliehen werden.

Geöffnet hat die Ratsbücherei dienstags von 10 bis 19 Uhr, mittwochs und sonnabends von 10 bis 13 Uhr, donnerstags von 11 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 18 Uhr. Telefonisch ist sie zu erreichen unter der Rufnummer 3 09 36 09.