Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Tatort-Weichen werden in Lüneburg gestellt
Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler gehört zu den zugkräftigsten Tatort-Kommissarinnen. Ihre Tatorte werden künftig von der Nordfilm-Zentrale in Lüneburg aus produziert. Foto: ard
Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler gehört zu den zugkräftigsten Tatort-Kommissarinnen. Ihre Tatorte werden künftig von der Nordfilm-Zentrale in Lüneburg aus produziert. Foto: ard

Tatort-Weichen werden in Lüneburg gestellt

rast Lüneburg. Wenige Wochen nach seiner Verhaftung wird der Mörder einer jungen Zwangsprostituierten in der JVA Langenhagen von Mithäftlingen brutal umgebracht. Ein Fall für LKA-Kommissarin Charlotte Lindholm, den die ARD im Tatort „Das goldene Band“ Ende vergangenen Jahres zeigte. Bei künftigen Fällen der von Maria Furtwängler gespielten Kommissarin werden die Produktionsfäden von Lüneburg aus gezogen, denn die Nordfilm GmbH ist jetzt von ihrem bisherigen Sitz in Hannover in die Hansestadt gezogen. „Von Lüneburg aus werden nun die Weichen für unsere Produktionen gestellt“, bestätigt Andreas Knoblauch, Geschäftsführer der Nordfilm GmbH. Das bedeutet eine klare Stärkung des Medienstandorts Lüneburg.

Lüneburg war als Kulisse für Filmemacher immer schon attraktiv. Mit den „Roten Rosen“ allerdings, die am 6. November seit genau sieben Jahren auf Sendung sind, wurde die Hansestadt zu einem echten Medienstandort, die Produktion zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Ein Ende der ARD-Erfolgsserie ist nicht in Sicht, die Quoten sind aktuell besser denn je – am Donnerstag beispielsweise erreichten die Rosen einen Marktanteil von 19,5 Prozent, als mehr als 1,62 Millionen Zuschauer einschalteten.

Ihr neues Büro hat die Nordfilm GmbH, eine Tochter der Studio Hamburg Produktion Gruppe, in den Rote-Rosen-Studios an der Lilienthalstraße im Industriegebiet Hafen. Den Hauptgrund für den Standortwechsel formulieren Knoblauch und seine Geschäftsführungskollegin Kerstin Ramcke so: „Wir glauben, dass wir mit der Bündelung unserer Aktivitäten an einem Standort Synergien nutzen. Das gilt sowohl für die produktionelle als auch die kreative Seite.“ Die Rosen seien eine erfolgreiche und starke Produktion und eine tragfähige Basis für mehr Geschäfte in Niedersachsen. Andreas Knoblauch: „Wir decken alles Regionale ab, also alles, was in Niedersachsen gedreht wird.“ Das würde laut Kerstin Ramcke allerdings nicht unbedingt bedeuten, dass nun vermehrt in Lüneburg gedreht werde: „Aber es kann durchaus sein.“

Das Unternehmen skizziert sein eigenes Profil so: Die Nordfilm GmbH produziert hochwertiges, überwiegend fiktionales Fernsehen. Nordfilm fungiert als starker Partner eigenständig am Markt und erhält nicht zuletzt aufgrund der regionalen Verankerung ein eigenes Profil: Die norddeutsche Ausrichtung und die Akzentuierung auf regionale Geschichten gehört zum Markenzeichen dieser Firma. Dabei liegt ein kreativer Schwerpunkt klar auf den Genres Krimi und Komödie. Im Fokus stehen die Zusammenarbeit mit lokalen Talenten für fiktionale Geschichten im gesamten Film- und Fernsehbereich und insbesondere das Produzieren in der Region.

Die bekanntesten Produktionen der Nordfilm sind die Tatorte mit Maria Furtwängler. Die Firma kann allerdings auch auf andere preisgekrönte Erfolgsserien blicken, beispielsweise auf „Neue Vahr Süd“ oder „Der Tatortreiniger“, der den Comedypreis 2012, den Jupiter Award 2013 und gleich zweimal den Grimme-Preis erhalten hat.