Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Freche Sprüche, frische Ware
Händler Günther Kalau füttert sein Publikum: Beim Martinimarkt geht es nicht nur um Obst und andere Waren, da werden die Kunden auch mit deftigen Sprüchen und viel Witz gelockt. Foto: A/t&w
Händler Günther Kalau füttert sein Publikum: Beim Martinimarkt geht es nicht nur um Obst und andere Waren, da werden die Kunden auch mit deftigen Sprüchen und viel Witz gelockt. Foto: A/t&w

Freche Sprüche, frische Ware

sp Lüneburg. Knapp 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche, mehr als 160 Händler und kesse Sprüche am laufenden Band: Der Lüneburger Martinimarkt steht am Donnerstag, 14. November, 8 bis 18 Uhr, an. Marktmeisterin Anna-Lena Hoyer und ihr Team laden Kauf- und Schaulustige zum Stöbern rund um das historische Rathaus ein.

Das Angebot an den Ständen reicht von Kräutern und Textilien, über Obst, Stahlwaren und Lederartikel bis hin zu Werkzeug, Auto- und Silberpflegemitteln. Marktschreier füllen Tüten und Taschen der Besucher mit Leckereien und allerhand Nützlichem und auch manch Überflüssigem – die frechen Sprüche der Marktschreier gibt es gratis obendrauf.

Wer zwischendurch Appetit bekommt, kann sich mit Bratwurst, Zuckerstangen, Liebesäpfeln oder gebrannten Mandeln stärken. Freuen dürfen sich die Martinimarkt-Gäste auch auf den ersten Glühwein des Winters.

Um einen reibungslosen Aufbau der Martinimarktstände zu gewährleisten, werden die Straßenzüge Am Markt, Waagestraße, An der Münze und Große Bäckerstraße auch für den berechtigten Kraftfahrzeugverkehr bereits ab Mittwoch, 13. November, nach dem Wochenmarkt, gesperrt. Von der Sperrung ausgenommen sind die Straßen Am Ochsenmarkt und An den Brodbänken/Rosenstraße, die grundsätzlich weiterhin von Bussen, Taxen und dem berechtigten Lieferverkehr befahren werden können. Da Am Ochsenmarkt und An den Brodbänken ebenfalls Stände aufgebaut werden, bittet die Stadtverwaltung um besonders vorsichtige Fahrweise.

Die in den Abendstunden freigegebenen Parkmöglichkeiten im verkehrsberuhigten Geschäftsbereich Bardowicker Straße, Am Markt und Am Ochsenmarkt können am Mittwoch und Donnerstag nicht genutzt werden. Der Taxenstand Am Markt (vor Tom Tailor) wird von Mittwochnachmittag bis zum Ende des Martinimarktes vor das Landgericht verlegt. Der Marienplatz wird ab Mittwochabend gesperrt. Die Sonderparkplätze für Schwerbehinderte Am Markt, An der Münze und in der Waagestraße entfallen. Als Ersatz werden in der Parkbucht Reitende-Diener-Straße am Amtsgericht sowie gegenüber in der Kurzparkzone mehrere Sonderparkplätze für Schwerbehinderte für diesen Zeitraum eingerichtet.