Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | „Rosen“ stiften Möbel
Schauspieler Joachim Kretzer (l.) packt mit an, hievt mit Jurij Derk (r.) und Ralf Fröhling eine Couch in den Wagen von Sack Pack.  Foto: be
Schauspieler Joachim Kretzer (l.) packt mit an, hievt mit Jurij Derk (r.) und Ralf Fröhling eine Couch in den Wagen von Sack Pack. Foto: be

„Rosen“ stiften Möbel

rast Lüneburg. Mehr als 15 000 Requisiten lagern in einer Halle auf dem Areal der Serienwerft Lüneburg. Längst nicht alles kann irgendwann mal wieder für Rosen-Szenen benötigt werden. Ein Teil der für die Produktion überflüssigen Requisiten wird bei den Fan-Tagen versteigert – allerdings nur Gegenstände, die die Fans auch gleich mitnehmen können. Mit Möbeln haben die Rosen jetzt die gemeinnützige Gesellschaft neue arbeit beglückt, die die kostbare Spende jetzt Stück für Stück in ihrem Möbelmarkt Sack & Pack verkaufen wird.

Die Rosen hatten alles von Stühlen und Tischen über Regale bis hin zu ganzen Couchgarnituren aussortiert und in drei Containern für Sack & Pack zur Abholung bereitgestellt. Produktionsleiter Kai Pegel: „Es sind Möbel aus Sets früherer Staffeln, die in unseren neuen Geschichten nicht mehr verwendet werden können und die wir gerne für den sozialen Zweck abgeben.“ Die allerdings immer noch hochwertig sind, wie Michael Raykowski von der neuen arbeit nach der ersten Begutachtung bestätigte: „Wir freuen uns über diese tolle Spende und besonders über die sehr gute Qualität. Die Sachen finden in unserem Möbelmarkt Vor dem Neuen Tore mit Sicherheit Abnehmer.“ In diesem Sozialkaufhaus, das auf Spenden angewiesen ist, kann jedermann einkaufen, wobei es allerdings zwei Preiskategorien gibt: „Für Normalverdiener und für Kunden mit Sozialkarte.“

Sack & Pack hatte schon einmal vom Aussortieren der Rosen profitiert, die Mitarbeiter sind glücklich, dass die Serienwerft erneut an sie gedacht hatte. Nun sind laut Kai Pegel vor allem Requisiten aus der gerade erst abgelaufenen neunten Staffel dabei: „Quasi die Nachwirkungen von unserem Umbau in den Studios für die zehnte Staffel.“ Ob ein Rosen-Fan allerdings die Stücke bestimmten Szenen zuordnen kann, glaubt der Produktionsleiter nicht. Und einige Schmuckstücke wie etwa aus dem Hotel Drei Könige geben die Rosen eh nicht her.

Für soziale Belange setzen sich die Rosen immer wieder ein. So gehen die Reinerlöse der Fan-Tage an die Kindertafel der Paul-Gerhardt-Gemeinde. Und im Dezember 2012 stifteten sie ein halbes Boot dem SOS Hof Bockum. Woran einst Falk-Willy Wild in der achten Staffel elf Monate lang rumzimmerte, das nutzen die Bewohner nun als Spiel- und Klettergerät.

One comment

  1. Wichtig ist es auf die Lieferbedingungen zu achten! Viele schreiben dass die Möbel lieferbar sind aber nicht das diese erst noch produziert werden müssen 😉