Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Weinende Kuwis und verschuldete Studis +++ Mit LZplay-Video
Hobbyrapper Marvin Köppen (24) hat mit dem satirischen Musikvideo Leuphana Anthem einen echten Youtube-Hit gelandet. Foto: mm
Hobbyrapper Marvin Köppen (24) hat mit dem satirischen Musikvideo Leuphana Anthem einen echten Youtube-Hit gelandet. Foto: mm

Weinende Kuwis und verschuldete Studis +++ Mit LZplay-Video

mm Lüneburg. „Statistik für alle, ist wie Urlaub auf Malle“, mit diesen und anderen ironischen Ansichten präsentieren Lüneburger Studenten ihren Alltag an der Leuphana Universität in einem satirischen Musikvideo. Zu sehen gibt es den knapp vierminütigen Clip auf dem Videoportal Youtube im Internet, in zwei Wochen kamen über 5000 Klicks zusammen. Student Marvin Köppen mit Künstlernamen „Leger“ rappt über chillende Uwis, weinende Kuwis und verschuldete Studis.

Den Text über die Leuphana-eigenen Klischees hat der 24-jährige Kulturwissenschaftler selbst geschrieben, als Vorlage für „Leuphana Anthem“ Leuphana Lobhymne dient der Song „Men in Black“ aus dem gleichnamigen Film mit US-Schauspieler Will Smith. Die Uni-Parodie hört sich dem Original zum Verwechseln ähnlich an. Entstanden ist das Musikvideo im Rahmen des Uni-Seminars „Satire in Film und Fernsehen“. Es sollten fünf Satirebeiträge mit regionalem Bezug geliefert werden. Marvin hatte immer „schon mal Bock auf einen Uni-Track“. Der Hamburger produziert hobbymäßig Rapsongs in einem kleinen Studio, Musikvideos hatte er bisher noch nicht gedreht. „Einen eigenen Beat für das Video zu entwickeln, hätte zu lange gedauert“, erzählt Marvin, so entschied sich er sich für den „Men in Black“-Hit. Die Dozenten seien sofort angetan gewesen.

Zeitlichen Druck spürte das fünfköpfige Projektteam auch beim Videodreh. Es gab vier volle Drehtage im November, ausgestattet mit zwei Filmkameras der Uni zogen sie „bei matschigem Wetter und kalten Temperaturen über den Campus“, erzählt Marvin. Die häufigen Location- und Kostümwechsel sind für ein Uni-Projekt schon eher ungewöhnlich, verlangten vom Filmteam reichlich organisatorisches Geschick. Marvin zeigt sich unter anderem als aufgepimpter BWL-Student oder zotteliger Umweltwissenschaftler. „Ich wollte gar nicht so gerne die Hauptrolle übernehmen, eigentlich sollten noch mehr Ansammlungen von Studenten gezeigt werden.“ Das sei in der Kürze der Zeit aber schwer machbar gewesen.

„Ich wollte auch gerne eine Frau dabei haben“, sagt Marvin. Für den Refrain „hier kommt die Leuphana, die Uni zum Verlieben“ erklingt die helle Stimme von Marvins Gesangspartnerin Annika Echt vor besetzten Sitzreihen im Hörsaal. Marvins eigene Lieblingsstelle in dem Video sei die zu den „Kreisen ziehenden Geiern“ über dem Neubau des Zentralgebäudes, auf die er auf dem Campus auch schon oft angesprochen worden sei. Und wie empfindet Marvin selbst das Campus-Leben an der Leuphana? „Mir gefällt die familiäre Atmosphäre, ich fühle mich sehr wohl hier“, sagt er. Man zahle zwar viel Geld, kriege dafür aber auch etwas geboten. Heute müssen Marvin und Annika noch ihren Dozenten etwas bieten, die letzte Klausur des Semesters steht an. Das sei harter Lernstoff, es geht um Paradigmen. Oder nein, doch eher Parasiten, so heißt es zumindest im Video.