Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Nur fair und regional
7 Wochen mit. . . Produkten aus der Region und aus fairem Handel sollen die Fastenzeit bestimmen. Dafür treten ein: (v.l.) Hanne Seeler, Karin Schwendt, Wiebke Grapengießer, Sigrid Allewelt-Schanter, Christiane Plöhn und Dennis Schipporeit. Foto: t&w
7 Wochen mit. . . Produkten aus der Region und aus fairem Handel sollen die Fastenzeit bestimmen. Dafür treten ein: (v.l.) Hanne Seeler, Karin Schwendt, Wiebke Grapengießer, Sigrid Allewelt-Schanter, Christiane Plöhn und Dennis Schipporeit. Foto: t&w

Nur fair und regional

red Lüneburg. Die Evangelische Kirchenkreis-Frauenarbeit Lüneburg und Bleckede lädt ein, bei der Ökumenischen Fastenaktion der Evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland mitzumachen. Das diesjährige Motto „7 Wochen mit Produkten aus Fairem Handel und der Region“ will dazu anregen, die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern als Weg zu einem zukunftsfähigen Konsum, für bewusstes Einkaufen, Kochen und Essen, für Innehalten und Umdenken zu nutzen.
Am Mittwoch, 5. März, 20 Uhr startet die Aktion in der Zehntscheune in Lüne mit einem Referat der Sprengelreferentin Hannelore Köhler vom Frauenwerk Hannover zum Thema „Genuss ohne Reue Ernährung im Einklang mit der Schöpfung“.
In der Zeit vom 12. März bis zum 16. April bieten die Kirchenkreisbeauftragten für die Frauenarbeit Wiebke Grapengießer, Hanne Seeler und Cornelia Müller jeweils mittwochs von 20 bis etwa 21.30 Uhr Gesprächsabende in der Zehntscheune an. Die Abende werden unterschiedlich gestaltet. Geplant sind unter anderem Abende zum Erfahrungsaustausch und Gespräche über den praktischen Umgang und Verbrauch von fair gehandelten und regionalen Produkten. Die Aktion wird vom Kirchenkreis mitgetragen. Die Organisatorinnen ermuntern: „Machen Sie mit und entdecken Sie dabei, dass Fasten nicht nur Verzicht bedeutet, sondern gleichzeitig ein Gewinn für Körper, Geist und Seele sein kann.“
Weitere Informationen gibt es bei Hanne Seeler unter %244700 oder per E-Mail-Anfrage an hanne.seeler@alice.de.