Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Wasserrohrbruch mit weitreichenden Folgen
Foto: be
Foto: be

Wasserrohrbruch mit weitreichenden Folgen

lz Lüneburg. In der Nacht zu Montag ist gegen 2 Uhr im Lüneburger Industriegebiet Hafen eine Wasserrohrleitung geplatzt. Druckrückschläge ließen zwei weitere Leitungen reißen: eine an der Uelzner Straße/Ecke Scharnhorststraße, die zweite an der Straße Auf den Sandbergen nahe der Dahlenburger Landstraße. Insgesamt waren in beiden Bereichen fast 40 Haushalte ohne Wasser.

Betroffen waren von den Schäden aber auch Haushalte in der Gemeinde Barendorf östlich von Lüneburg. Dort gab es gestern zwischen 7.30 und 9 Uhr kein fließend Wasser. Laut dem Wasserversorger Purena sollen alle Privathaushalte bis Montagabend wieder ans Wassernetz gebracht werden. Die Reparatur der Leitung im Industriegebiet kann bis Dienstagnachmittag dauern. Die Ursache für den Wasserrohrbruch ist noch unklar.