Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Streik am Montag: Kitas bleiben zu
925999_

Streik am Montag: Kitas bleiben zu

(sp) Lüneburg. Nach der ersten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes hat die Gewerkschaft ver.di auch in Lüneburg für Montag, den 17. März zum Streik aufgerufen. Schon jetzt ist klar: Einige städtische Kindertagesstätten werden geschlossen bleiben, andere nur eine Notgruppe anbieten – Eltern sollten direkt in den Einrichtungen informiert worden sein. Es ist damit zu rechnen, dass es auch in den anderen Bereichen der Stadtverwaltung zu Einschränkungen bis hin zu Schließungen kommt, zum Beispiel auch im Bürgeramt. Bürgerinnen und Bürger sollten sich darauf einstellen und, wenn möglich, ihre Erledigungen für einen anderen Tag planen.

Folgende städtische Kitas bleiben komplett geschlossen: Schützenstraße, Marienplatz, Stadtmitte, Ochtmissen, Häcklingen, Oedeme sowie der Hort Kaltenmoor.

Einige Kitas bieten eine Notbetreuung an, und zwar: die Kita Dahlenburger Landstraße (für Kinder aus den Kitas Dahlenburger und Schützenstraße), die Kita Klinikum (für Kinder aus den Kitas Klinikum, Marienplatz, Stadtmitte), die Kita Kaltenmoor (für Kinder aus der Kita und aus dem Hort Kaltenmoor), die Kita Kreideberg (für Kinder aus den Kitas Kreideberg und Ochtmissen), Kita Heidkamp (für Kinder aus den Kitas Heidkamp, Häcklingen, Oedeme). Auch im Hort Hermann-Löns trifft sich eine Notgruppe. Der Hort Papenstraße betreut wie üblich.