Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Scherben und Zuckerwatte
Ende April geht es wieder rund auf den Sülzwiesen, der Frühjahrsmarkt lockt mit zahlreichen Fahrgeschäften, Spiel- und Essensbuden.
Ende April geht es wieder rund auf den Sülzwiesen, der Frühjahrsmarkt lockt mit zahlreichen Fahrgeschäften, Spiel- und Essensbuden.

Scherben und Zuckerwatte

ca Lüneburg. Die Freiluftsaison startet: Von Freitag, 25. April, an drehen sich wieder die Karussells auf den Sülzwiesen. 65 Schausteller bauen auf den Sülzwiesen ihre Geschäfte auf, Lüneburger und Gäste können dann bis Montag in Klassiker wie Autoscooter und Breakdancer einsteigen, Fahrten in Musik-Express und Jumper genießen und sich etwa mit Leckereien vom Grill und Schmalzgebäck stärken. Gestern stellten Otto-Ernst Schulz, Geschäftsführer des Schaustellerverbandes, und Marktmeisterin Anna-Lena Hoyer von der Stadt das Programm in der „Krone“ vor.

Lüneburg profitiert wie seit Jahrzehnten von der Nähe zu Hamburg. Denn mancher Schausteller verbindet den Abschluss des Doms auf dem Heiligengeistfeld mit einem Abstecher nach Lüneburg.

Besonders kribbelig auf dem Rummel geht es für junge Besucher bei Crazy Clown und dem Fly-Air-Dance zu. Wer einen Polterabend vorziehen oder nachholen möchte, besucht die Verrückte Küche da darf er dann Teller zerdeppern. Ganz entspannt mit traumhafter Aussicht verspricht eine Fahrt mit dem Riesenrad zu werden.

Natürlich ist der Bummel übern Rummel eine sichere Angelegenheit, denn die Polizei ist wieder mit einer mobilen Wache am Fuße des Kalkbergs vertreten. Für Familien nicht unwichtig: Auch an die jüngsten Besucher ist gedacht, ein Wickelzelt steht zur Verfügung.

Schausteller-Chef Benno Fa­bricius und seine Kollegen eröffnen den Markt am Freitag um 17 Uhr offiziell in der „Bauernschänke“, dann kommen auch Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, um bei einem „Prost, Jahrmarkt“ anzustoßen. Geöffnet hat der Markt täglich von 15 bis 24 Uhr, am Sonntag geht der Spaß bereits um 14 Uhr los. Am Montag lockt der Familientag mit vergünstigten Preisen. Am Abend klingt der Markt mit einem Feuerwerk aus.