Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Aufbaustimmung auf den Sülzwiesen
Sebastian Lorenz und seine Mitarbeiter haben gut zu tun, binnen eines Tages bauen sie das Riesenrad auf den Sülzwiesen auf.
Sebastian Lorenz und seine Mitarbeiter haben gut zu tun, binnen eines Tages bauen sie das Riesenrad auf den Sülzwiesen auf.

Aufbaustimmung auf den Sülzwiesen

ca Lüneburg. Jeder Handgriff sitzt, Stück für Stück lassen die Männer das Riesenrad wachsen. „Einen Tag brauchen wir“, sagt Sebastian Lorenz. „Dann steht alles.“ Der 37-Jährige ist Schausteller in sechster Generation, seit 17 Jahren ist er mit dem Geschäft auf Rädern unterwegs. Seine vier Mitarbeiter hängen Teile ein, Lorenz lässt das Rad mit einem Steuerungskasten sachte weiterlaufen, dann folgen die nächsten Elemente. Morgen, Freitag, beginnt der Frühjahrsmarkt, dann können die Fahrgäste einsteigen und sich aus 33 Metern Höhe den Festplatz und Lüneburg aus der Vogelperspektive anschauen.

Bis Montag drehen sich wieder Karussells auf den Sülz­­­­­wiesen. 65 Schausteller sind mit Fahrgeschäften, Los- und Schießständen, mit Verkaufswagen für Zuckerwatte und Bratwurst gekommen. Sie sind kräftig dabei, damit Lüneburger und Gäste fröhlich in die Freiluft-Saison starten können.

Lorenz und seine Familie gehören seit rund 15 Jahren zum Stamm der Geschäftsleute, die im Frühling an die Ilmenau kommen. Der Berliner ist vom Rostocker Ostermarkt angereist. Das Riesenrad ruht auf drei Anhängern, jeder schultert 33 Tonnen Gewicht. „Der Aufbau ist Routine“, sagt der Chef. Nur wenn jemand Neues in die Crew einsteige, brauche man etwas länger.

Neben den rasanten Karussells wie dem Break Dancer sei das Riesenrad durchaus gefragt, erzählt Lorenz. Die Besucherzahlen seien konstant, er lächelt ein bisschen bitter: „Die Einnahmen auch, nur die Kosten steigen.“ Der Lüneburger Schausteller-Chef Benno Fabricius ergänzt: “ Wir haben unter den Gästen auch die ältere Generation.“ Die mögen es etwas ruhiger, vor allem, wenn die Enkel dabei sind.

Geöffnet hat der Markt täglich von 15 bis 24 Uhr, am Sonntag geht es bereits um 14 Uhr los. Am Montag lockt, wie gewohnt, der Familientag mit vergünstigten Preisen, am Abend klingt das Fest mit einem Feuerwerk aus.